Massenkarambolage mit mindestens 16 Autos auf A2! Mehrere Menschen verletzt

Gütersloh - Mehr als ein Dutzend Autos sind auf der A2 bei Gütersloh am Sonntagnachmittag in einen Verkehrsunfall verwickelt worden.

Helfer stehen nach mehreren Auffahrunfälle auf der A2 an den beschädigten Fahrzeugen.
Helfer stehen nach mehreren Auffahrunfälle auf der A2 an den beschädigten Fahrzeugen.  © Christian Müller/TV7News/dpa

Nach ersten Erkenntnissen der zuständigen Autobahnpolizei Bielefeld waren 16 Autos an dem Unfall zwischen der Rastanlage Gütersloh und der Ausfahrt Gütersloh beteiligt.

Dabei sei ein Mensch schwer und sechs weitere Menschen seien leicht verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Die A2 wurde in Richtung Hannover für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Es bildete sich ein etwa zwei Kilometer langer Stau. Die Auswirkungen auf den Verkehr hielten sich im Rahmen, erläuterte der Polizeisprecher.

Unfall A2: Schwerer Unfall auf der A2: Lkw kracht gegen Lärmschutz-Wand
Unfall A2 Schwerer Unfall auf der A2: Lkw kracht gegen Lärmschutz-Wand

Zur Unfallursache machte die Behörde zunächst noch keine Angaben und verwies auf laufende Ermittlungen. Vermutlich führte Starkregen zu den Zusammenstößen.

Die "Neue Westfälische" hatte online berichtet.

Update, 17.55 Uhr: Sieben Schwerverletzte

Mehrere Krankenwagen bringen die Verletzten in die Klinik.
Mehrere Krankenwagen bringen die Verletzten in die Klinik.  © Christian Müller/TV7News/dpa

Nach Feuerwehrangaben sind bei dem Unfall sieben Menschen schwer verletzt worden, davon eine Person lebensgefährlich.

Die Schwerverletzten seien per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden, sagte der Sprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Gütersloh, Michael Schnatmann, der Deutschen Presse-Agentur. Insgesamt hätten sich 23 Personen in 15 beteiligten Autos befunden. Einige Weitere würden ebenfalls zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

In dem Unfallabschnitt sei bei dem Einsatz ein Zelt aufgebaut worden, um die Autoinsassen wettergeschützt unterzubringen bis sie von den Notärzten gesichtet werden konnten. Etwa 50 Feuerwehrleute und etwa die gleiche Zahl an Rettungskräften waren den Angaben vor Ort.

Unfall A2: Lkw-Fahrer stirbt bei Auffahrunfall auf der A2
Unfall A2 Lkw-Fahrer stirbt bei Auffahrunfall auf der A2

Der Feuerwehrsprecher berichtete von einer etwa 50 bis 100 Meter langen Unfallstelle auf der A2 bei Gütersloh. In dem dreispurigen Bereich erstreckte sich ein Trümmerfeld auf etwa anderthalb bis zwei Spuren. Die Feuerwehr sei am Sonntag gegen 15.10 Uhr alarmiert worden.

Titelfoto: Christian Müller/TV7News/dpa

Mehr zum Thema Unfall A2: