Tödlicher Horror-Crash auf der A24: Auto knallt gegen Bäume

Herzsprung - Bei einem Crash auf der A24 im Landkreis Ostprignitz-Ruppin im Nordwesten Brandenburgs sind drei Menschen gestorben.

Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden zur Unfallstelle gerufen.
Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden zur Unfallstelle gerufen.

Der BMW sei am Mittwochabend gegen 19.20 Uhr nahe der kleinen Gemeinde Herzsprung von der Straße abgekommen, als der 59-jährige Fahrer ein vorausfahrendes Auto mit Anhänger überholen wollte, teilte die Polizei mit.

Dabei habe der Mann die Kontrolle über den Wagen verloren, sei ins Schleudern geraten und gegen zwei Bäume gekracht, hieß es weiter.

Für den 59-Jährigen und seine beiden Mitfahrerinnen (19 und 47) kam nach Angaben der Polizei noch vor Ankunft der Rettungskräfte jede Hilfe zu spät.

Unfall A24: Nach schwerem Lkw-Unfall: Sperrung der A24 nach vier Tagen aufgehoben
Unfall A24 Nach schwerem Lkw-Unfall: Sperrung der A24 nach vier Tagen aufgehoben

Sie erlagen demnach am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Berlin für rund viereinhalb Stunden voll gesperrt.

Erstmeldung, 7.20 Uhr. Zuletzt aktualisiert um 8.07 Uhr.

Mehr zum Thema Unfall A24: