Handy am Ohr: Autofahrer (41) überschlägt sich auf A3 und wird schwer verletzt

Montabaur - Bei einem Unfall am Samstagnachmittag ist auf der Autobahn 3 bei Montabaur ein 41-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden.

Der schwer verletzte 41-Jährige musste nach dem Unfall vom Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden (Symbolbild).
Der schwer verletzte 41-Jährige musste nach dem Unfall vom Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden (Symbolbild).  © 123rf/Rolf Hüttenhölscher

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 16 Uhr zwischen den Anschlussstellen Montabaur und Diez in Richtung Frankfurt unterwegs, als sich sein Wagen mehrfach überschlug und schließlich auf dem Seitenstreifen auf dem Dach liegenblieb.

Dabei verletzte sich der 41-Jährige schwer und musste vom Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Für die Bergung und die Aufnahme des Unfalls war die A3 für rund eine halbe Stunde voll gesperrt, was zu einem zeitweise bis zu fünf Kilometern langen Stau geführt hatte.

Unfall A3: Lkw kracht ungebremst in Stauende: Drei Schwerverletzte auf A3
Unfall A3 Lkw kracht ungebremst in Stauende: Drei Schwerverletzte auf A3

Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

Bei den Ermittlungen zur Ursache des Unfalls fand die Polizei heraus, dass der 41-Jährige während des Fahrens mit dem Handy telefoniert und dabei die Kontrolle über sein Auto verloren hatte.

Außerdem besaß der Mann keinen gültigen Führerschein mehr.

Titelfoto: 123rf/Rolf Hüttenhölscher

Mehr zum Thema Unfall A3: