Tragischer Unfall auf der A38: Autofahrer stirbt nach Crash mit Lkw

Leipzig - Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Autobahn 38 bei Leipzig ein tödlicher Verkehrsunfall.

Der Autofahrer erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.
Der Autofahrer erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.  © LausitzNews/Franz Schurig

Wie Polizeisprecherin Sandra Freitag TAG24 berichtete, ereignete sich der Unfall gegen 13.30 Uhr an der Abfahrt Leipzig-Südost.

Dort wollte ein Lkw gerade von der A38 abfahren, als ein Suzuki aus bisher ungeklärter Ursache in der Kurve gegen ihn prallte.

Dabei geriet das Auto ins Schleudern, kam von der Straße ab und überschlug sich im Graben. Der Lastwagen fuhr noch einige Meter weiter und kam schließlich ebenfalls abseits der Straße zum Stehen.

Unfall A38: Schwerer Lkw-Unfall: A38 stundenlang gesperrt
Unfall A38 Schwerer Lkw-Unfall: A38 stundenlang gesperrt

Bei dem heftigen Aufprall verletzte sich der 48-jährige Suzuki-Fahrer schwer. Die Reanimationsversuche blieben erfolglos, sodass er noch vor Ort verstarb. Der 56-jährige Lkw-Fahrer zog sich außer eines Schocks keine Verletzungen zu.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

Am Donnerstagnachmittag kollidierten ein Lkw und ein Auto auf der A38.
Am Donnerstagnachmittag kollidierten ein Lkw und ein Auto auf der A38.  © LausitzNews/Franz Schurig

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A38 in Richtung Halle zunächst voll, dann lediglich auf der rechten Spur gesperrt werden. Die Polizei warnt auch noch am späten Nachmittag vor erhöhter Stau-Gefahr.

Titelfoto: LausitzNews/Franz Schurig

Mehr zum Thema Unfall A38: