A4 voll gesperrt: Fahrer bringt Gas-Flaschen in Sicherheit, als Transporter in Flammen aufgeht

Hohenstein-Ernstthal - Feuerwehreinsatz auf A4 zwischen Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand (Landkreis Zwickau).

Während der Löscharbeiten war die Autobahn voll gesperrt.
Während der Löscharbeiten war die Autobahn voll gesperrt.  © Andreas Kretschel

Die Freiwillige Feuerwehr Glauchau wurde gegen 8.20 Uhr auf die Autobahn gerufen, weil dort ein Transporter in Flammen stand.

Wie die Polizei mitteilte, konnte der 36-jährige Transporter-Fahrer das Fahrzeug noch auf dem Standstreifen zum Stehen bringen und das Fahrzeug unbeschadet verlassen, als aus dem Motorraum plötzlich Rauch aufstieg.

Bevor die Einsatzkräfte eintrafen, konnte der Fahrer noch alle Gasflaschen im Transporter der Kältetechnik-Firma in Sicherheit bringen.

Unfall A4: Unfall auf A4 mit mehreren Fahrzeugen: Eine Tote und fünf Verletzte!
Unfall A4 Unfall auf A4 mit mehreren Fahrzeugen: Eine Tote und fünf Verletzte!

Neben der Löschung des Fahrzeugbrands mussten die Einsatzkräfte auch Betriebsmittel von der Fahrbahn beseitigen, die zuvor aus dem Motor des Fahrzeugs liefen.

Der entstandene Sachschaden lag laut Polizeiangaben bei rund 60.000 Euro.

Für die Dauer der Löscharbeiten war die A4 für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt. Anschließend konnte der Verkehr zunächst auf dem linken Fahrstreifen am Fahrzeug vorbeigeleitet werden.

Originalmeldung: 27. November, 10.18 Uhr, letzte Aktualisierung: 14.16 Uhr

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Unfall A4: