Beim Überholen nicht aufgepasst: Opel fährt auf der A4 unter Lkw

Stadtroda - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagmorgen auf der A4 in Richtung Frankfurt am Main ereignet.

Die gesamte Beifahrerseite des Opels wurde bei dem Unfall zerstört.
Die gesamte Beifahrerseite des Opels wurde bei dem Unfall zerstört.  © Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Wie die Polizei berichtet, war ein versuchtes Überholmanöver eines Opels gescheitert.

Der Fahrer wollte im Bereich der Anschlussstelle Stadtroda (Saale-Holzland-Kreis) an einem Lkw vorbeiziehen, dabei kam er jedoch aufgrund von Unachtsamkeit von der mittleren Spur ab und fuhr seitlich unter den Sattelzug.

Der Unfallverursacher verletzte sich leicht, sein 40-jähriger Beifahrer trug schwere Verletzungen davon.

Unfall A4: Unfall auf A4 in Sachsen: Autobahn kurzzeitig dicht, Rettungshubschrauber im Einsatz
Unfall A4 Unfall auf A4 in Sachsen: Autobahn kurzzeitig dicht, Rettungshubschrauber im Einsatz

Wegen des Unfalls musste die A4 in Richtung Frankfurt am Main für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden.

Laut der Autobahnpolizei entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Titelfoto: Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Mehr zum Thema Unfall A4: