Heftiger Unfall auf der A4: Auto kracht am Stauende in Lkw! Hubschrauber im Einsatz

Ohorn - Schlimmer Crash auf der Autobahn! Ein silbergrauer VW-Kombi ist Freitagvormittag auf der A4 bei Ohorn auf einen Lastwagen aufgefahren. Bei dem Unfall gab es eine schwerverletzte Person. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in ein Krankenhaus. Auch die Feuerwehr war vor Ort.

Der VW Passat ist beinahe zur Hälfte unter dem Sattelschlepper begraben.
Der VW Passat ist beinahe zur Hälfte unter dem Sattelschlepper begraben.  © Rocci Klein

Wie die Polizeirdirektion Görlitz auf TAG24-Nachfrage mitteilte, krachte es gegen 10.45 Uhr auf der Autobahn 4 zwischen Dresden und Görlitz.

Auf Höhe der Anschlussstelle Ohorn kam es dabei verkehrsbedingt wohl zu einem Rückstau, weshalb der Fahrer (34) eines Sattelschleppers bremste.

Vermutlich bemerkte der 33-jährige Fahrer eines silbergrauen VW Passat hinter ihm dies zu spät und fuhr dem Lastwagen hinten auf.

Unfall A4: Geisterfahrer-Horror auf der A4: Zwei Unfälle, Hubschrauber-Einsatz, Vollsperrung!
Unfall A4 Geisterfahrer-Horror auf der A4: Zwei Unfälle, Hubschrauber-Einsatz, Vollsperrung!

Bilder vom Unfallort zeigen, wie die Motorhaube und Teile des Cockpits durch die Wucht des Aufpralles unter dem Sattelschlepper begraben wurden.

VW-Fahrer war zunächst in seinem Wagen eingeklemmt, ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik

Der VW fuhr dem Lastwagen am Stauende hinten auf.
Der VW fuhr dem Lastwagen am Stauende hinten auf.  © xcitepress

Die Einsatzkräfte waren zügig vor Ort. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch ein Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehr im Einsatz.

Der VW-Fahrer wurde bei der Kollision in seinem Wagen eingeklemmt und musste aus dem Wagen befreit werden. Im Anschluss flog man ihn schwerverletzt in eine Klinik, so die Polizei weiter.

Ob Lebensgefahr besteht, ist derzeit nicht bekannt.

Unfall A4: Unfall auf A4: Golf-Fahrer betrunken unterwegs
Unfall A4 Unfall auf A4: Golf-Fahrer betrunken unterwegs

Der Lkw-Fahrer blieb bisherigen Informationen zufolge unverletzt.

Wie die Polizei weiter meldete, entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Wie hoch dieser ausfiel, ist aktuell noch nicht bekannt.

Seit 12 Uhr ist die linke Fahrspur der A4 in Fahrtrichtung Görlitz wieder für den Verkehr freigegeben. Zuvor musste die Autobahn aufgrund des Einsatzes des Rettungshubschraubers kurzzeitig voll gesperrt werden.

Da die Bergungsarbeiten zur Stunde noch laufen, ist die Abfahrt Ohorn momentan noch gesperrt. Die Fahrbahn wird aktuell noch gereinigt und die Fahrzeuge abgeschleppt.

Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Titelfoto: Montage: xcitepress, Rocci Klein

Mehr zum Thema Unfall A4: