Lkw verliert Hunderte Liter Diesel: A4 nach stundenlanger Reinigung wieder freigegeben

Bad Hersfeld - Bei einem Lkw-Unfall am Donnerstag auf der A4 verteilten sich Hunderte Liter Diesel auf der Fahrbahn. Nach stundenlanger Sperrung ist die Autobahn seit dem heutigen Freitagvormittag wieder frei.

Die Feuerwehr bei Reinigungsarbeiten auf der A4.
Die Feuerwehr bei Reinigungsarbeiten auf der A4.  © Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Bad Hersfeld

Ein 62-Jähriger hatte auf nasser Fahrbahn und leichtem Gefälle vor der Asbachtalbrücke zwischen Bad Hersfeld und dem Kirchheimer Dreieck die Kontrolle über seinen Lkw verloren, berichtet die Polizei.

Der Sattelzug kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelleitplanke.

Als der Kraftfahrer wieder auf die A4 lenken wollte, stieß er mit einem rumänischen Sprinter zusammen. Dabei riss der Tank des Sattelzuges auf. In der Folge liefen 500 bis 600 Liter Diesel auf die Autobahn.

Unfall A4: Mega-Stau auf A4 in Sachsen: Laster blockiert Autobahn!
Unfall A4 Mega-Stau auf A4 in Sachsen: Laster blockiert Autobahn!

Die nachfolgenden Fahrzeuge fuhren über den Sprit und verteilten die Flüssigkeit auf einer Länge von rund einem Kilometer auf allen Spuren, heißt es. Was folgte, waren intensive Reinigungsarbeiten, die sich über Stunden zogen. Die A4 in Richtung Kirchheim wurde voll gesperrt.

Seit dem heutigen Freitagvormittag ist die A4 wieder frei, die Arbeiten abgeschlossen.

Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf rund 25.000 Euro. Der Lkw-Fahrer verletzte sich leicht. Er konnte noch am Donnerstagabend das Krankenhaus verlassen.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Freiwillige Feuerwehr Bad Hersfeld

Mehr zum Thema Unfall A4: