Mega-Stau auf A4 in Sachsen: Laster blockiert Autobahn!

Hohenstein-Ernstthal - Autofahrer-Frust auf der A4 bei Hohenstein-Ernstthal am Freitagmorgen! Auf der Autobahn bildete sich kilometerlanger Stau, nichts ging mehr. Der Grund: ein querstehender Laster.

Ein Laster schlitterte am Freitagmorgen über die A4 bei Hohenstein-Ernstthal und kam anschließend quer auf der Autobahn zum Stehen.
Ein Laster schlitterte am Freitagmorgen über die A4 bei Hohenstein-Ernstthal und kam anschließend quer auf der Autobahn zum Stehen.  © Bernd März

Gegen 7 Uhr schlitterte der Lkw über die Autobahn, kam anschließend quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Laut Polizei kam es zu dem Unfall, als der 41-jährige Fahrer zum Überholen die Fahrspur wechselte.

"Er kollidierte mit der Mittelschutzplanke, schlitterte dann weiter nach rechts und kam dort im Straßengraben zum Stehen. Der Anhänger des Sattelzugs blockierte in der Folge alle drei Fahrspuren in Richtung Erfurt", so ein Polizeisprecher.

Daraufhin ging am Freitagmorgen plötzlich gar nichts mehr, Hunderte Autofahrer standen im Stau! Erst nach etwa zwei Stunden konnte der Lkw geborgen werden, die Verkehr floss wieder.

Unfall A4: Transporter kracht in Leitplanke, Fahrer flüchtet: Wo die Polizei ihn erwischt, ist überraschend
Unfall A4 Transporter kracht in Leitplanke, Fahrer flüchtet: Wo die Polizei ihn erwischt, ist überraschend

Verletzt wurde niemand. "Allerdings entstand Sachschaden in Höhe von 33.000 Euro", heißt es von der Polizei.

Auf der A4 bildete sich kilometerlanger Stau - Hunderte Autofahrer saßen mitten im Berufsverkehr fest.
Auf der A4 bildete sich kilometerlanger Stau - Hunderte Autofahrer saßen mitten im Berufsverkehr fest.  © Bernd März

Rutsch-Alarm! Rund 40 Glätte-Unfälle im Landkreis Zwickau und dem Vogtland

Insgesamt registrierte die Zwickauer Polizei im Landkreis Zwickau und im Vogtlandkreis rund 40 Glätte-Unfälle. "Besonders in den höheren Lagen und im Vogtlandkreis hatten Verkehrsteilnehmende mit den Straßenverhältnissen zu kämpfen", heißt es dazu.

So blieben auch in Reichenbach am Friesener Berg und in Treuen an der S298 Laster gegen 7:30 Uhr liegen. Es kam ebenfalls zu Stau.

Verkehrseinschränkungen gab es auch auf der Paul-Greifzu-Straße in Hohenstein-Ernstthal. Hier schlitterte eine VW-Fahrerin (20) in einen weiteren VW (Fahrer: 58) hinein. Dessen Auto wurde wiederum auf den Peugeot eines 44-Jährigen geschoben.

"Sowohl die 20-Jährige als auch der 58-Jährige wurden dabei leicht verletzt, ihre beiden VWs waren abschleppreif", berichtet ein Sprecher der Polizei. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 35.000 Euro.

Originaltext vom 2. Dezember, 9.36 Uhr, aktualisiert um 15.25 Uhr.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Unfall A4: