Mitternachts-Unfall auf der A4: Opel bleibt auf Schutzplanke stecken

Uhyst am Taucher - Wenige Minuten nach 0 Uhr ist es am heutigen Donnerstag auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Burkau und Uhyst am Taucher in Fahrtrichtung Bautzen und Görlitz zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Der Opel blieb angeschrägt auf der Schutzplanke stecken.
Der Opel blieb angeschrägt auf der Schutzplanke stecken.  © RocciPix

Der Fahrer eines Opel Merivas krachte aus bislang ungeklärter Ursache rechts neben der Fahrbahn über ein Verkehrsschild und kam schließlich in Schieflage auf der Schutzplanke zum Stehen.

Kurz nach Mitternacht wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Burkau, Uhyst am Taucher, Jiedlitz sowie Großhänchen-Pannewitz alarmiert.

Wie die Polizei gegenüber TAG24 mitteilte, hatte sich der Beifahrer des Wagens bei dem Unfall leicht verletzt - er wurde per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall A4: Unfall auf A4 bei Köln: Temporäre Vollsperrung - fünf Menschen werden verletzt
Unfall A4 Unfall auf A4 bei Köln: Temporäre Vollsperrung - fünf Menschen werden verletzt

Zu Verkehrsbehinderungen auf der A4 kam es mitten in der Nacht indes nicht.

Mehrere Freiwillige Feuerwehren sahen sich die Lage genauer an.
Mehrere Freiwillige Feuerwehren sahen sich die Lage genauer an.  © RocciPix

Der entstandene Sachschaden soll bei rund 1500 Euro gelegen haben.

Titelfoto: RocciPix

Mehr zum Thema Unfall A4: