Schwerer Unfall auf A4: Familie kommt aus Urlaub zurück und knallt mit Tanklaster zusammen

Jena - Eine Familie aus Ostthüringen ist am Dienstagabend auf der A4 bei Jena schwer verunglückt.

Wegen des Unfalls musste die A4 zeitweise komplett gesperrt werden.
Wegen des Unfalls musste die A4 zeitweise komplett gesperrt werden.  © Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Das Ehepaar und ihr 16-jähriger Sohn waren frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt und befanden sich auf der Heimfahrt. In ihren eigenen vier Wänden sollten sie aber nicht ankommen, denn gegen 21.35 Uhr ereignete sich ein folgenschwerer Unfall.

Wie die Polizei berichtet, kam der 51-jährige Familienvater zwischen den Anschlussstellen Jena und Stadtroda aus bislang noch ungeklärten Gründen mit seinem BMW von der mittleren Spur nach rechts ab und stieß seitlich mit einem Tanklastzug zusammen.

Durch die Kollision wurde der BMW stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Familienvater, seine Ehefrau und ihr Sohn verletzten sich allesamt schwer, aber scheinbar nicht lebensgefährlich, teilten die Beamten mit. Die Verwundeten wurden anschließend in Krankenhäuser nach Jena und Eisenberg gebracht.

Unfall A4: Schwerer Crash auf der A4 in Sachsen: Acht Verletzte, Autobahn stundenlang gesperrt
Unfall A4 Schwerer Crash auf der A4 in Sachsen: Acht Verletzte, Autobahn stundenlang gesperrt

Der Tanklaster, der sich auf einer Leerfahrt befand, wurden bei dem Crash leicht beschädigt. Dessen Fahrer blieb unverletzt.

Wegen der medizinischen Erstversorgung der verunfallten Familie sowie der Fahrbahnreinigung war die A4 in Richtung Dresden für 25 Minuten voll gesperrt. Im Anschluss konnte der Verkehr an der Unglücksstelle vorbeigeleitet werden.

Die Autobahnpolizei beziffert den entstandenen Gesamtschaden auf rund 25.000 Euro.

Titelfoto: Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Mehr zum Thema Unfall A4: