Horror-Unfall durch Reifenplatzer auf A4: Ein Toter (†22), drei Schwerverletzte

Siebenlehn (Sachsen) - Tödlicher Horror-Crash auf der A4 zwischen Siebenlehn und Berbersdorf!

Nur noch ein Wrack: Ein Mercedes kam am Sonntagmorgen von der A4 bei Siebenlehn ab und krachte gegen einen Baum.
Nur noch ein Wrack: Ein Mercedes kam am Sonntagmorgen von der A4 bei Siebenlehn ab und krachte gegen einen Baum.  © Haertelpress

Am Sonntagmorgen, gegen 3.50 Uhr, kam ein Mercedes von der A4 (Fahrtrichtung Chemnitz) ab. 

Der Fahrer oder die Fahrerin verlor offenbar durch einen geplatzten Reifen die Kontrolle über das Fahrzeug, knallte gegen die Leitplanke und anschließend mit voller Wucht gegen einen Baum.

Der Mercedes war nur noch ein Wrack - er wurde durch den Unfall völlig zerstört!

Unfall A4: Feuerwehreinsatz auf der A4 bei Dresden: Kleintransporter brennt lichterloh
Unfall A4 Feuerwehreinsatz auf der A4 bei Dresden: Kleintransporter brennt lichterloh

Bei dem Crash wurde eine Person tödlich, drei weitere Insassen schwer verletzt.

Weitere Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Gegen diesen Baum krachte der Mercedes.
Gegen diesen Baum krachte der Mercedes.  © Haertelpress

Update 12.20 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, kam der Mercedes nach jetzigem Kenntnisstand wegen eines Reifenschadens von der A4 ab. "Rettungskräfte konnten eine Frau (20) sowie zwei Männer im Alter von 27 und 30 Jahren aus dem Fahrzeug retten. Sie hatten schwere Verletzungen erlitten und wurden in Krankenhäuser gebracht", so ein Polizeisprecher. Aktuell sei noch unklar, wer der Fahrer des Autos war. 

Der Sachschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf insgesamt auf rund 63.000 Euro. Auf der A4 in Richtung Chemnitz war der rechte und mittlere Fahrstreifen mehrere Stunden gesperrt.

Am Sonntagmittag wurde der Mercedes geborgen und abtransportiert.
Am Sonntagmittag wurde der Mercedes geborgen und abtransportiert.  © Haertelpress

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Chemnitz unter der Nummer 0371/87400 entgegen.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Unfall A4: