Frau stürzt von Brücke und wird von Lastwagen überrollt: Lkw-Fahrer meldet sich bei Polizei

Gießen - Auf der A5 in Mittelhessen kam es am Montagnachmittag zu einem verhängnisvollen Unglück - die Polizei sucht dringend den Fahrer eines weißen Lastwagens.

Der Rettungsdienst konnte der Frau nicht mehr helfen, sie erlitt tödliche Verletzungen (Symbolbild).
Der Rettungsdienst konnte der Frau nicht mehr helfen, sie erlitt tödliche Verletzungen (Symbolbild).  © dpa/Alexander Keutz/Einsatzreport Südhessen

Der tödliche Unfall ereignete sich am Montag gegen 16 Uhr beim Bad Homburger Kreuz, wie das Polizeipräsidium Mittelhessen in Gießen mitteilte.

Demnach stürzte eine Frau aus noch unbekannter Ursache von einer Brücke auf die Fahrbahn der A5.

Die Ermittler vermuten, dass die Frau danach von einem weißen 7,5-Tonner der Marke MAN überrollt wurde - sie erlitt tödliche Verletzungen.

Der Lastwagen soll aus Richtung Kassel kommend in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs gewesen sein.

"Am Fahrzeugheck war die Aufschrift 'KUHN' zu erkennen", ergänzte ein Sprecher.

Der Lkw soll, nachdem er die Frau überfahren hatte, weiter in Richtung Frankfurt gefahren sein.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 0603370435010 bei den Beamten melden sollen.

Update, 27. April, 15.40 Uhr: Fahrer meldet sich bei der Polizei

Der Fahrer des weißen Lastwagens hat sich bei der Polizei gemeldet. Dies berichtete das Polizeipräsidium Mittelhessen am Dienstagnachmittag.

Die Fahndung nach dem Mann wurde daher aufgehoben.

Noch ist unklar, ob es sich bei dem Sturz der Frau von der Brücke um einen Unfall oder einen Selbstmord-Versuch handelt. Normalerweise zieht die Redaktion von TAG24 es vor, nicht über mögliche Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, darüber zu berichten.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: dpa/Alexander Keutz/Einsatzreport Südhessen

Mehr zum Thema Unfall A5:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0