Lastwagen-Crash verursacht Vollsperrung der A5: Autofahrer missbrauchen Rettungsgasse

Darmstadt - Bei einem Unfall von drei Lastwagen wurde ein 46 Jahre alter Mann verletzt: Leider verhielten sich zwei Autofahrer bei dem Crash und der darauffolgenden Vollsperrung der A5 bei Darmstadt am Dienstagmorgen besonders rücksichtslos – sie versuchten, über die Rettungsgasse weiterzufahren.

Insgesamt waren drei Lastwagen an dem Crash beteiligt, ein 46 Jahre alter Fahrer wurde verletzt.
Insgesamt waren drei Lastwagen an dem Crash beteiligt, ein 46 Jahre alter Fahrer wurde verletzt.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Der Lkw-Zusammenstoß ereignete sich gegen 8.30 Uhr zwischen der Autobahnanschlussstelle Darmstadt-Eberstadt und dem Autobahndreieck Darmstadt, wie die Polizei in Südhessen mitteilte.

Ein 46 Jahre alter Mann war mit einem Sattelzug auf der Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Dabei sah der Mann "offenbar zu spät den vorausfahrenden Verkehr, der dort aufgrund einer beginnenden Baustelle stockte", erklärte ein Sprecher.

Der Sattelzug krachte in einen vorausfahrenden Lastwagen, der wiederum auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug aufgeschoben wurde.

Unfall A5: Crash mit drei Promille: Unfall mit Verletzten auf der A5 in Südhessen
Unfall A5 Crash mit drei Promille: Unfall mit Verletzten auf der A5 in Südhessen

Bei dem Crash wurde der 46-Jährige verletzt, der Rettungsdienst brachte ihn eine Klinik. Die beiden anderen Lkw-Fahrer blieben unverletzt.

Die A5 wurde in der Folge in nördlicher Richtung voll gesperrt. Es bildete sich ein Stau.

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf circa 300.000 Euro geschätzt. Zahlreiche Kräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz.

Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0615196987560 bei den Beamten melden.

Die A5 wurde nach dem Unfall bei Darmstadt vorübergehend in nördlicher Fahrtrichtung voll gesperrt.
Die A5 wurde nach dem Unfall bei Darmstadt vorübergehend in nördlicher Fahrtrichtung voll gesperrt.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Rettungsgassen-Missbrauch nach Unfall auf der A5 bei Darmstadt

Darüber kam es infolge des Crashs noch zu einem weiteren Zwischenfall. Wie die Polizei weiter berichtete, versuchten zwei im Stau stehende Autofahrer, die Rettungsgasse zu missbrauchen, um schneller voranzukommen.

Allerdings kamen sie nicht weit: "Eine aufmerksame Lastwagenfahrerin hatte beide Autos gestoppt und bis zum Eintreffen der Polizeibeamten am Weiterfahren hindern können", ergänzte der Sprecher.

Beiden Autofahrern drohten nun "Bußgelder, Punkte in Flensburg und Fahrverbote".

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Mehr zum Thema Unfall A5: