Massencrash auf der A5: Bergung dauert über fünf Stunden

Achern - Am späten Dienstagnachmittag krachte es auf der A5 in Fahrtrichtung Offenburg gewaltig. An dem schweren Verkehrsunfall waren sechs Fahrzeuge beteiligt.

Der Zusammenprall war so heftig, dass ein Fahrzeug sogar auf der Seite landete.
Der Zusammenprall war so heftig, dass ein Fahrzeug sogar auf der Seite landete.  © Einsatz-Report24/Christina Häußler

Die Massenkarambolage ereignete sich gegen 17.35 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Achern. Wie die Polizei mitteilte, wurde bei dem Crash eine Person schwer und ein weiterer Beteiligter leicht verletzt.

Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren vor Ort mit der Versorgung der Verletzten und mit der Unfallaufnahme betraut. Auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert.

Die Bergungs- und Aufräumarbeiten zogen sich bis 23 Uhr hin. Der Rückstau auf der Autobahn löste sich bis dahin langsam auf.

Unfall A5: 22 Kilometer, 17 Stunden: Hammer-Stau nach Lkw-Unfall sorgt für Verkehrskollaps rund um Frankfurt
Unfall A5 22 Kilometer, 17 Stunden: Hammer-Stau nach Lkw-Unfall sorgt für Verkehrskollaps rund um Frankfurt

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Unfallursache für Massencrash auf der A5 ist noch unklar

Beim Crash wurde die komplette Front eines Passats zerstört. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz.
Beim Crash wurde die komplette Front eines Passats zerstört. Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz.  © Einsatz-Report24/Christina Häußler

Zum Unfallhergang konnte bislang noch keine Aussage getroffen werden, zur genauen Klärung der Ursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die weiteren Ermittlungen haben die Beamten der Verkehrspolizei Baden-Baden übernommen.

Titelfoto: Einsatz-Report24/Christina Häußler

Mehr zum Thema Unfall A5: