Zwei Schwerverletzte nach Crash auf A5: Verursacher flüchtet vom Unfallort

Malsch - Auf der A5 kam es am Dienstagabend zu einem schweren Unfall. Der Unfallverursacher ist noch unbekannt.

Die Polizei sucht nach dem Unbekannten. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach dem Unbekannten. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Eine 18 Jahre alte BMW-Fahrerin befuhr gegen 21.15 Uhr die mittlere Spur der A5 in Richtung Rastatt. Als plötzlich ein Auto von rechts auf ihre Fahrspur einscheren wollte, lenkte die 18-Jährige nach links.

Eine Kollision konnte die junge Fahrerin zwar verhindern, jedoch verlor sie bei dem Manöver selbst die Kontrolle. Der BMW geriet ins Schleudern und stieß gegen die linke Betonleitwand.

Nachdem sie mit der Schutzplanke auf der rechten Seite kollidiert war, kam der Wagen auf der linken Fahrbahn zum Stehen. Ein herannahender Mercedes-Fahrer (72) stieß mit dem BMW zusammen.

Unfall A5: Osterverkehr muss warten: Auffahrunfall auf A5 bei Bruchsal verursacht 13 Kilometer Stau
Unfall A5 Osterverkehr muss warten: Auffahrunfall auf A5 bei Bruchsal verursacht 13 Kilometer Stau

Laut aktuellem Stand der Polizei erlitten sowohl die junge BMW-Fahrerin als auch der 72-Jährige schwere Verletzungen. Sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Sachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der bislang unbekannte Unfallverursacher, der einen BMW der X-Reihe fahren soll, flüchtete vom Unfallort.

Zeugen sollen sich dringend bei der Polizei unter der Telefonnummer 0721 944840 melden.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Unfall A5: