Feuersbrunst auf Autobahn: Lastwagen mit Olivenbäumen in Flammen

Mainz - Auf der A61 bei Gensingen westlich von Mainz in Rheinland-Pfalz stand am Sonntagabend ein Lastwagen in Flammen. Die Autobahn wurde voll gesperrt.

Das Foto zeigt den brennenden Sattelschlepper, der am Sonntagabend eine Vollsperrung der A61 in Richtung Koblenz auslöste.
Das Foto zeigt den brennenden Sattelschlepper, der am Sonntagabend eine Vollsperrung der A61 in Richtung Koblenz auslöste.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Das Unglück ereignete sich am Sonntag gegen 20.49 Uhr, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte.

Demnach bemerkten Zeugen einen stehenden Sattelzug auf dem Seitenstreifen, aus dessen Heck Rauch aufstieg.

Wie ein Foto zeigt, stand die aus Olivenbäumen bestehende Ladung des Lastwagens nur wenig später komplett in Flammen. Die Aufnahme zeigt, wie links und rechts aus dem Sattelzug Feuer schlägt, während dichter schwarzer Rauch von dem Lkw aufsteigt.

Unfall A61: Schwertransporter-Brand sorgt für Vollsperrung der A61 in Rheinland-Pfalz
Unfall A61 Schwertransporter-Brand sorgt für Vollsperrung der A61 in Rheinland-Pfalz

Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Koblenz voll gesperrt. Im weiteren Verlauf wurde auch die Sperrung der unter der A61 verlaufenden Bahnstrecke angeordnet.

Für die Feuerwehr gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Immer wieder brachen Flammen aus dem Sattelzug aus.

Lkw-Brand auf der A61: Polizei geht von technischem Defekt aus

"Der 27-jährige Fahrer des Lkw aus Italien blieb unverletzt", berichtete ein Polizeisprecher weiter. Die Ermittler gingen von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

An dem Lastwagen und seiner Ladung entstand Totalschaden. Die Fahrbahnoberfläche und Schutzplanken der A61 wurden ebenfalls beschädigt. Nach Schätzung der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf mindestens 50.000 Euro.

Neben der Polizei und rund 50 Kräften der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst und die Autobahnmeisterei aufgrund des Unfalls auf der A61 im Einsatz.

Titelfoto: Polizei Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema Unfall A61: