Lastwagen in Flammen führt zu Autobahn-Vollsperrung

Koblenz - Ein lichterloh brennender Lastwagen sorgte in der Nacht zu Samstag für eine Vollsperrung der A61 bei Rheinböllen in Rheinland-Pfalz südlich von Koblenz.

Der Lastwagen geriet in Flammen und brannte völlig aus. Die A61 wurde in Richtung Norden voll gesperrt.
Der Lastwagen geriet in Flammen und brannte völlig aus. Die A61 wurde in Richtung Norden voll gesperrt.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Der Lkw war gegen 1 Uhr in der Nacht in Richtung Norden auf der A61 unterwegs, wie die Polizei berichtete.

"Beladen war der Kühlauflieger mit Lebensmitteln", erklärte ein Sprecher.

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts geriet der Lastwagen in Brand – das Feuer war verheerend.

Unfall A61: Sperrung der A61: Familie überschlägt sich mit Audi A6 bei schwerem Unfall
Unfall A61 Sperrung der A61: Familie überschlägt sich mit Audi A6 bei schwerem Unfall

Die Feuerwehr konnte die Flammen zwar unter Kontrolle bringen, der Lkw brannte aber dennoch völlig aus. Nur ein verkohltes Wrack blieb davon übrig.

Die Fahrbahn der A61 in Richtung Norden wurde für etwa drei Stunden voll gesperrt. Für weitere sechs Stunden blieben die beiden rechten Fahrstreifen darüber hinaus gesperrt.

"Um 10 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Autobahn wieder komplett frei", erklärte der Polizeisprecher weiter.

Der Fahrer des Lastwagens hatte Glück, er wurde nicht verletzt.

Nur ein verkohltes Wrack blieb von dem Lastwagen übrig.
Nur ein verkohltes Wrack blieb von dem Lastwagen übrig.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Nach Schätzung der Polizei dürfte der entstandene Sachschaden im sechsstelligen Bereich liegen. Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an.

Titelfoto: Polizei Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema Unfall A61: