Tödlicher Autobahn-Unfall: Auto kracht in Lastwagen-Heck, 78-Jähriger stirbt

Von Wolfgang Jung, Florian Gürtler

Wiesbaden - Bei einem Verkehrsunfall auf der A66 zwischen dem Schiersteiner Kreuz und der Anschlussstelle Wiesbaden-Biebrich (Hessen) ist am Dienstag ein Mann ums Leben gekommen.

Der 78 Jahre alte Fahrer des Autos hatte keine Überlebenschance.
Der 78 Jahre alte Fahrer des Autos hatte keine Überlebenschance.  © wiesbaden112.de

Der 78-Jährige sei bei einem Rückstau vor der Salzbachtalbrücke mit seinem Auto auf einen Sattelzug aufgefahren und gestorben, sagte am Dienstag ein Polizeisprecher in Wiesbaden.

Fotos von der Unfallstelle zeigen, dass der Wagen des 78-Jährigen mit sehr hoher Geschwindigkeit in das Heck des Lastwagens gekracht sein muss.

Die komplette untere Hälfte des Autos geriet unter den Auflieger des Sattelzugs.

Unfall A66: Autofahrer unter Schutzplanke eingeklemmt und schwer verletzt: Rettungshubschrauber im Einsatz
Unfall A66 Autofahrer unter Schutzplanke eingeklemmt und schwer verletzt: Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die A66 wurde infolge des Crashs komplett gesperrt.

Der Wagen des 78-Jährigen muss mit sehr hoher Geschwindigkeit in das Heck des Lastwagens gekracht sein.
Der Wagen des 78-Jährigen muss mit sehr hoher Geschwindigkeit in das Heck des Lastwagens gekracht sein.  © wiesbaden112.de

Die Ermittlungen der Polizei zu dem Unfall dauern an.

Titelfoto: wiesbaden112.de

Mehr zum Thema Unfall A66: