Brennender Transporter auf der A7! Sperrung aufgehoben

Neumünster - Die A7 bei Neumünster musste aufgrund eines brennenden Lastwagens am Dienstagmorgen zum Teil gesperrt werden.

Ein Tanklaster mit Milchkonzentrat ist am Dienstagmorgen auf der A7 bei Neumünster in Brand geraten.
Ein Tanklaster mit Milchkonzentrat ist am Dienstagmorgen auf der A7 bei Neumünster in Brand geraten.  © Tom Nyfeler

Wie die Polizei mitteilte, war in der Nacht ein Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Neumünster-Süd und Neumünster-Mitte aufgrund eines technischen Defekts in Flammen aufgegangen.

Da zunächst die Rede von einem Tanklastzug war, wurde die A7 in beide Richtungen voll gesperrt. Als jedoch feststand, dass es sich "nur" um einen Lastwagen mit Michkonzentrat handelte, wurde die Sperrung in Richtung Süden aufgehoben.

Der hintere Teil des Transportes konnte gefahrlos abgekoppelt werden, sodass die Feuerwehr den Brand schnell löschen konnte.

Unfall A7: Schwerlasttransport beschädigt Brücke: A7 Sperrung wird aufgehoben
Unfall A7 Schwerlasttransport beschädigt Brücke: A7 Sperrung wird aufgehoben

Derzeit Verkehr wurde zunächst an der Einsatzstelle auf zwei Fahrstreifen vorbeigeleitet.

Da die Bergung schneller als gedacht voranging, konnte die Polizei gegen 9.35 Uhr die Sperrung wieder aufheben.

Erstmeldung, 7. Mai, 8.42 Uhr; aktualisiert um 9.48 Uhr.

Titelfoto: Tom Nyfeler

Mehr zum Thema Unfall A7: