Schwerer Unfall auf der A7: Eine Person kommt ums Leben

Hamburg - Am Dienstagnachmittag ist es auf der A7 bei Hamburg zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Eine Person kam ums Leben.

Das Führerhaus des Lastwagens wurde bei dem Unfall komplett zerstört.
Das Führerhaus des Lastwagens wurde bei dem Unfall komplett zerstört.  © Blaulicht-News.de

Wie die Polizei Neumünster mitteilte, fuhr ein Lkw-Fahrer gegen 15 Uhr zwischen dem Parkplatz Bönningstedt und der Abfahrt Schnelsen-Nord mit seinem Sattelzug auf einen weiteren Lastwagen am Stauende auf.

Dabei wurde das Führerhaus des Lastwagens komplett zerstört. Zur Schwere der Verletzungen des Mannes konnten die Beamten zunächst jedoch keine Angaben machen.

Auf TAG24-Nachfrage erklärte ein Sprecher der Leitstelle kurze Zeit später, dass eine Person bei dem Unfall tödlich verletzt wurde. Dann wurde bekannt, dass es sich dabei um den Fahrer des hinteren Sattelzuges handelte.

Unfall A7: Starkregen sorgt für Unfall auf A7: Autofahrerin (27) bei Crash verletzt
Unfall A7 Starkregen sorgt für Unfall auf A7: Autofahrerin (27) bei Crash verletzt

Rettungskräfte hatten noch versucht, den eingeklemmten Mann aus der Fahrerkabine zu retten. Doch für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Infolge des Unfalls kam es auf der A7 in Fahrtrichtung Süden zu einem kilometerlangen Stau.

Aktualisiert: 8. Februar, 20.53 Uhr

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Unfall A7: