Trauer um Sascha Henn (†52): NDR-Reporter stirbt bei Unfall auf der A7

Hamburg - Große Trauer um Sascha Henn (†52)! Am Dienstag nahmen Freunde und Weggefährten Abschied von dem NDR-Reporter, der bei einem Autounfall auf der A7 ums Leben kam.

Einsatzkräfte der Feuerwehr am Montagnachmittag am Smart mit dem Sascha Henn auf der A7 verunglückte.
Einsatzkräfte der Feuerwehr am Montagnachmittag am Smart mit dem Sascha Henn auf der A7 verunglückte.  © Lenthe-Medien

Die Polizei bestätigte gegenüber TAG24, dass am Montagnachmittag ein 52 Jahre alter Autofahrer auf der A7 in Höhe Hamburg-Marmstorf sein Leben verloren habe.

Ein Smart-Fahrer hatte gegen 16.24 Uhr wohl ein Stau-Ende übersehen und war auf das Heck eines Lastwagens aufgefahren. Der Mann, der wahrscheinlich nicht angeschnallt war, verstarb noch an der Unfallstelle.

Am Dienstag meldete sich unter anderem der Moderator Hinnerk Baumgarten (55) in einem Instagram-Beitrag zu Wort und bestätigte, dass es sich bei dem Unfalltoten um Promi-Reporter Sascha Henn handle. Aber nicht nur das: Er berichtete auch, Henn angerufen zu haben, als dieser gerade dabei war, sein Leben zu verlieren.

Unfall A7: Elbtunnel: Polizei gibt gesperrte Röhren nach Feuer wieder frei
Unfall A7 Elbtunnel: Polizei gibt gesperrte Röhren nach Feuer wieder frei

"...als ich Dich gestern um 16.38h anrufe, meldet sich ein Ersthelfer", heißt es in dem Text zu einer Schwarz-Weiß-Aufnahme des Reporters. "Du verlierst gerade Dein Leben. Sascha! ...ich bin so sehr traurig." Im Hintergrund habe er Sirenen gehört. Für seinen Freund, mit dem er einfach nur mal wieder plaudern wollte, konnte er da schon nichts mehr tun.

Er werde Sascha aber immer im Herzen tragen und sich an ihn als wunderbaren Menschen erinnern, schrieb der Moderator weiter.

"Feinsinnig, interessiert, nachdenklich, hintersinnig, meinungsstark, fröhlich", so Baumgarten.

Hinnerk Baumgarten bestätigte den Tod seines Freundes bei Instagram

Auch Julian F.M. Stoeckel nahm öffentlich Abschied

Familie, Freunde und Fans nehmen Abschied von Sascha Henn

Auch weitere Weggefährten, darunter NDR-Moderatorin Bettina Tietjen (63) nahmen bereits öffentlich Abschied von Sascha Henn. "Mir fehlen die Worte. Gute Reise, lieber Sascha, wohin auch immer sie Dich führt", kommentierte sie.

Der Entertainer Julian F.M. Stoeckel (35), über den Sascha Henn immer wieder für den NDR berichtet hatte, schrieb in einem Beitrag: "Liebster Sascha, danke für all die Stunden, all den Weißwein, die Zigaretten, den Witz und den Spaß...".

"Es tut mir so unsagbar leid und es macht mich wirklich traurig", hieß es zudem in einem Beitrag von Schauspielerin Michaela Schaffrath (52).

Titelfoto: Lenthe-Medien, Screenshot Instagram/hinnerk.baumgarten (Bildmontage)

Mehr zum Thema Unfall A7: