Lkw-Fahrer (70) nach Unfall auf A71 mit 1,61 Promille erwischt

Artern - Ein Lkw-Fahrer ist am Montagabend auf der A71 in Richtung Schweinfurt verunfallt.

Der Zusammenstoß mit der Mittelleitplanke war beim Lkw unübersehbar.
Der Zusammenstoß mit der Mittelleitplanke war beim Lkw unübersehbar.  © Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Der 70-Jährige war gegen 19.50 Uhr aus bislang noch unbekannten Gründen zwischen dem Dreieck Südharz und der Anschlussstelle Artern nach links von der Fahrbahn abgedriftet und mit der Mittelleitplanke zusammengestoßen.

Bei dem Unfall entstand laut Polizeiangaben ein Schaden von rund 20.000 Euro. Besonders im Frontbereich war der Sattelzug stark demoliert. So blieb unter anderem beim linken Vorderrad nur noch die Felge übrig. Eine Weiterfahrt war nicht mehr möglich.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellte die Autobahnpolizei einen Alkoholwert von 1,61 Promille bei dem betroffenen Trucker fest.

Unfall A71: Lkw-Fahrer stirbt auf A71: Rätselhafter Unfall wirft Fragen auf!
Unfall A71 Lkw-Fahrer stirbt auf A71: Rätselhafter Unfall wirft Fragen auf!

Dieser gab gegenüber den Beamten jedoch an, erst nach dem Unfall den Griff zur Flasche getätigt zu haben.

Ob der 70-Jährige betrunken gefahren ist oder tatsächlich erst danach Alkohol trank, werden die weiteren Ermittlungen klären.

Titelfoto: Thüringer Polizei, Autobahnpolizeiinspektion

Mehr zum Thema Unfall A71: