Ungebremst aufgefahren: Zwei Menschen bei A71-Unfall verletzt - einer davon schwer!

Sömmerda - Bei einem Unfall auf der A71 auf Höhe Sömmerda sind am Donnerstag zwei Menschen verletzt worden - einer davon schwer.

Laut Polizei kam es zwischenzeitlich - für etwa 45 Minuten - zu einer Vollsperrung. (Symbolbild)
Laut Polizei kam es zwischenzeitlich - für etwa 45 Minuten - zu einer Vollsperrung. (Symbolbild)  © Stefan Puchner/dpa_Kachel

Wie eine Polizeisprecherin gegenüber TAG24 mitteilte, kam die Meldung über den Unfall zum Ende der Nacht, gegen 5.11 Uhr, rein. Den Angaben nach ereignete sich der Crash zwischen den Anschlussstellen Erfurt-Nord und Sömmerda-Süd in Fahrtrichtung Sangerhausen.

Ein 34-Jähriger war laut Polizei mit einem Auto ungebremst auf ein anderes aufgefahren. Dieses sei in der Folge nach rechts gegen die Leitplanke geschleudert worden, hieß es.

Der 34-Jährige wurde bei dem Unfall leicht, der 38-Jährige schwer verletzt.

Unfall A71: Unfall auf A71: Lkw mit Anhänger kommt im Baustellenbereich von Fahrbahn ab
Unfall A71 Unfall auf A71: Lkw mit Anhänger kommt im Baustellenbereich von Fahrbahn ab

Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde auf 16.000 Euro geschätzt.

Für etwa 45 Minuten kam es zu einer Vollsperrung. Anschließend blieb noch der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Titelfoto: Stefan Puchner/dpa_Kachel

Mehr zum Thema Unfall A71: