VW-Fahrer kracht mit hohem Tempo in Leitplanke: Trümmerteile fliegen bis auf Gegenfahrbahn

Schleusingen - Ein 38-Jähriger ist in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch auf der A73 von Eisfeld in Richtung Schleusingen (Landkreis Hildburghausen) schwer verunglückt.

Besonders im Frontbereich wurde der VW Caddy sehr stark in Mitleidenschaft gezogen.
Besonders im Frontbereich wurde der VW Caddy sehr stark in Mitleidenschaft gezogen.  © NEWS5 / Steffen Ittig

Wie die Einsatzkräfte vor Ort mitteilten, hatte der Mann auf Höhe der Talbrücke Schleusegrund die Kontrolle über seinen Volkswagen Caddy verloren.

Den Angaben nach war er mit hoher Geschwindigkeit über die A73 gefahren.

Der 38-Jährige knallte zunächst in die Mittelleitplanke und anschließend gegen die rechte Leitplanke. Danach blieb der VW stark demoliert auf dem Standstreifen stehen. Es entstand ein großes Trümmerfeld auf der A73, Fahrzeugteile wurden sogar auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Unfall A73: Siebenstündiger Rettungseinsatz: Schwerer Lkw-Unfall auf A73
Unfall A73 Siebenstündiger Rettungseinsatz: Schwerer Lkw-Unfall auf A73

Der 38-Jährige verletzte sich schwer und wurde in das Krankenhaus nach Suhl gebracht. Am VW Caddy entstand Totalschaden. Neben der Autobahnpolizei waren auch die Feuerwehren Schleusingen und Eisfeld im Einsatz. Die genaue Ursache für den heftigen Unfall ist bislang noch unklar.

Die A73 musste gesperrt werden. Wegen der Beschädigung der Mittelleitplanke sperrte die Polizei sogar vorübergehend die linke Spur der Gegenfahrbahn.

Titelfoto: NEWS5 / Steffen Ittig

Mehr zum Thema Unfall A73: