Abschleppfahrer (†23) auf Autobahn erfasst: Junger Mann verliert Überlebenskampf

München - Nachdem ein 23-Jähriger auf der Autobahn 9 von einem Auto erfasst wurde, ist er im Krankenhaus gestorben.

Durch starken Hagel auf der A9 ereigneten sich innerhalb von 20 Minuten gleich mehrere Unfälle.
Durch starken Hagel auf der A9 ereigneten sich innerhalb von 20 Minuten gleich mehrere Unfälle.  © NEWS5/Fricke

Der Mann habe mit seinem Abschleppfahrzeug am Samstagabend bei Schnaittach im Landkreis Nürnberger Land hinter einem Auto angehalten, um Hilfe zu leisten, teilte die Polizei am Montag mit.

Als er ausstieg, erfasste ihn ein anderes Auto und schleuderte ihn mehrere Meter durch die Luft.

Lebensgefährlich verletzt kam er in ein Krankenhaus, wo er am Sonntag starb.

Unfall A9: Ferrari-Fahrer verliert bei 300 km/h die Kontrolle: Luxus-Schlitten zerschellt an Leitplanke
Unfall A9 Ferrari-Fahrer verliert bei 300 km/h die Kontrolle: Luxus-Schlitten zerschellt an Leitplanke

Auf beiden Fahrspuren ereigneten sich durch plötzlichen starken Hagel auf einer Strecke von knapp 300 Metern und innerhalb von rund 20 Minuten mehrere Unfälle.

Dabei gab es zahlreiche verletzte Personen. Darunter war auch der schwerverletzte 23-Jährige, der zuerst noch von Ersthelfern erfolgreich reanimiert wurde.

Titelfoto: NEWS5/Fricke

Mehr zum Thema Unfall A9: