Auto fährt in Brückenbaustelle: A9 nach tödlichem Unfall wieder freigegeben

Bitterfeld-Wolfen - Die Autobahn 9 in Richtung München war am Freitag nach einem tödlichen Autounfall bei Bitterfeld-Wolfen (Sachsen-Anhalt) gesperrt.

Die Feuerwehr war zur Bergung vor Ort.
Die Feuerwehr war zur Bergung vor Ort.  © Tom Musche

Die Sperrung sollte sich bis in den Freitagabend hinziehen, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei sagte. 

Gegen Freitagmittag war der Fahrer eines Autos aus ungeklärter Ursache in das Gerüst einer Brückenbaustelle gefahren. 

Seine Mitfahrerin auf dem Beifahrersitz starb noch an der Unfallstelle. 

Der Autofahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Weitere Angaben zu den Unfallopfern gab es zunächst nicht.

Nach dem Unfall wurde die Fahrtrichtung vorsorglich gesperrt, da befürchtet wurde, dass Gerüstteile herabfallen könnten.

In diesem Auto ist eine Frau gestorben.
In diesem Auto ist eine Frau gestorben.  © Tom Musche

Arbeiter sollten das Gerüst teilweise abbauen und sichern. Danach wurde die A9 in Richtung München wieder freigegeben.

Titelfoto: Tom Musche

Mehr zum Thema Unfall A9:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0