Fahrer betrunken: Renault-Pritschenwagen kracht gegen Baum

Eifel/Minden - Der Fahrer war laut Polizei betrunken: Bei der Eifel-Gemeinde Minden in Rheinland-Pfalz kam es am gestrigen Samstagabend zu einem verhängnisvollen Unfall, drei Männer wurden danach in nahe liegende Krankenhäuser gebracht.

Ein Pritschenwagen der Marke Renault wurde bei einem Unfall bei der Eifel-Gemeinde Minden zertrümmert - der Fahrer war betrunken!
Ein Pritschenwagen der Marke Renault wurde bei einem Unfall bei der Eifel-Gemeinde Minden zertrümmert - der Fahrer war betrunken!  © Polizeiinspektion Bitburg

Der Crash ereignete sich gegen 20.40 Uhr auf der L4 kurz vor dem Ortseingang Minden, wie die Polizeiinspektion Bitburg mitteilte.

Demnach kam der Fahrer eines Renault-Transporters mit seinem Pritschenwagen "aufgrund von Alkoholeinfluss" nach rechts von der Landstraße ab.

In der Folge krachte der Renault gegen einen Baum, das Ortsschild und einen weiteren Baum.

Rettungs-Hubschrauber muss anrücken: Motorradfahrer verunfallt auf Radweg
Unfall Rettungs-Hubschrauber muss anrücken: Motorradfahrer verunfallt auf Radweg

Im Anschluss donnerte der mit drei Männern besetzte Transporter die Böschung neben der Straße hinab und krachte in der Mindener Straße gegen ein geparktes Auto, das durch die Wucht des Aufpralls auf den davor stehenden Wagen geschoben wurde.

Der Mann, welcher auf der Rückbank des Renaults saß, überstand den Crash leicht verletzt, er konnte sich selbst aus dem Autowrack befreien.

Unfall bei Minden: Drei Männer in Kliniken

Der schwer verletzte Fahrer wurde von Ersthelfern aus dem zertrümmerten Transporter gezogen. Sein ebenfalls schwer verletzter Beifahrer musste von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden.

Alle drei Insassen des Renaults wurden vom Rettungsdienst versorgt und in nahe liegende Kliniken gebracht. Der zerschmetterte Transporter wurde abgeschleppt.

"Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde sichergestellt", ergänzte ein Polizeisprecher noch. Gegen den Renault-Fahrer sei aufgrund des Unfalls bei Minden ein Strafverfahren eingeleitet worden.

Titelfoto: Polizeiinspektion Bitburg

Mehr zum Thema Unfall: