VW kracht frontal in Feuerwehrauto: sechs Personen teils schwer verletzt

Schaafheim - Im südhessischen Schaafheim kam es am Freitagabend zu einem heftigen Verkehrsunfall, bei dem ein VW frontal mit einem Fahrzeug der Feuerwehr kollidierte. Mehrere Personen trugen teils schwere Verletzungen davon.

Ein VW-Kombi kollidierte in Schaafheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) am Freitagabend frontal mit einem entgegenkommenden Feuerwehrauto.
Ein VW-Kombi kollidierte in Schaafheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) am Freitagabend frontal mit einem entgegenkommenden Feuerwehrauto.  © 5VISION.NEWS

Wie die Polizei berichtet, befuhr ein 18 Jahre alter Mann mit seinem VW-Kombi zwischen 19 und 20 Uhr die Landstraße von Schaafheim nach Babenhausen.

Aus bislang unbekannter Ursache kam der 18-Jährige dann von der Fahrbahn ab, gelangte zunächst auf den Grünstreifen, wo er einen Leitpfosten ummähte, und geriet anschließend in den Gegenverkehr.

Dort prallte er mit seinem VW frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug der Feuerwehr Schaafheim. Aufgrund des heftigen Zusammenstoßes wurden dabei insgesamt sechs Personen verletzt.

Dreijähriger stürzt aus Fenster im dritten Stock und hat "großen Schutzengel"
Unfall Dreijähriger stürzt aus Fenster im dritten Stock und hat "großen Schutzengel"

Der VW-Fahrer sowie sein Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Zwei weitere im VW befindliche Insassen wurden leicht verletzt.

Der Fahrer des Feuerwehrautos zog sich ebenfalls nur leichte Verletzungen zu. Seine Mitfahrerin erlitt hingegen schwere Verletzungen. Alle Beteiligten mussten in der Folge in umliegende Krankenhäuser transportiert werden.

Der relativ neue VW-Kombi ist nach dem massiven Zusammenprall nun wohl ein Fall für den Schrottplatz.
Der relativ neue VW-Kombi ist nach dem massiven Zusammenprall nun wohl ein Fall für den Schrottplatz.  © 5VISION.NEWS

Nach Unfall zwischen VW und Feuerwehrauto: Hoher Gesamtsachschaden!

Die Landstraße musste wegen der Bergungsarbeiten bis 21.30 Uhr voll gesperrt werden.

Der Sachschaden wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: 5VISION.NEWS

Mehr zum Thema Unfall: