Zwei Lkw in Sachsen kollidiert: Rund 200.000 Euro Schaden!

Löbau - Bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag auf der B178 bei Löbau (Landkreis Görlitz) sind zwei Lkw miteinander kollidiert.

Die beiden Lkw kollidierten auf der B178 bei Löbau.
Die beiden Lkw kollidierten auf der B178 bei Löbau.  © LausitzNews/Philipp Mann

Nach ersten Informationen ereignete sich der Unfall gegen 15.30 Uhr auf der B178 zwischen Löbau und Weißenberg.

Kurz vor der Abfahrt Nechen musste ein Lkw mit polnischem Kennzeichen aufgrund einer Panne leicht bremsen. Der Fahrer eines tschechischen Lastkraftwagen dahinter erkannte dies zu spät, fuhr diesem hinten auf und schob den Lkw gegen die Mittelleitplanke.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer des tschechischen Lkw (54) leicht und der des polnischen (33) schwer verletzt, berichtete ein Sprecher der Polizei Görlitz auf TAG24-Anfrage.

Sprengstoff-Transporter auf B180 umgekippt: Siedlung muss evakuiert werden
Zwickau Sprengstoff-Transporter auf B180 umgekippt: Siedlung muss evakuiert werden

Die Bundesstraße war bis 2.15 Uhr beidseitig gesperrt.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200.000 Euro, so die Polizei.


Die Bundesstraße ist derzeit noch voll gesperrt.
Die Bundesstraße ist derzeit noch voll gesperrt.  © xcitepress
Einer der beiden Lkw durchbrach die Leitplanke.
Einer der beiden Lkw durchbrach die Leitplanke.  © xcitepress

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: LausitzNews/Philipp Mann

Mehr zum Thema Unfall: