Zwei Personen bei Unfall aus Kutsche geschleudert und schwer verletzt

Landkreis Fulda - Bei einem Kutschen-Unfall in Ehrenberg am heutigen Mittwoch erlitten zwei Personen schwere Verletzungen, drei weitere wurden leicht verletzt.

Die Feuerwehr hatte die 72 Jahre alte Frau befreien müssen, die unter der Kutsche eingeklemmt war.
Die Feuerwehr hatte die 72 Jahre alte Frau befreien müssen, die unter der Kutsche eingeklemmt war.  © Fuldamedia

Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, waren der 71 Jahre alte Kutscher und acht Mitfahrer gegen 11 Uhr auf einem Fahrradweg im Ehrenberger Ortsteil Melperts unterwegs, als der Mann aus noch nicht geklärter Ursache auf Höhe des Friedhofs die Kontrolle über die beiden Pferde verlor, die die Kutsche zogen.

Die Kutsche kam daraufhin nach links vom Weg ab und kippte in den Graben. Dadurch wurden der 71-Jährige und eine 72 Jahre alte Frau, die neben ihm gesessen hatte, vom Kutschbock geschleudert.

Beide erlitten schwere Verletzungen. Die Frau war durch den Unfall unter dem Gespann eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Landkreis Leipzig: Auto kommt von regennasser Straße ab und überschlägt sich
Unfall Landkreis Leipzig: Auto kommt von regennasser Straße ab und überschlägt sich

Außerdem erlitten drei weitere Fahrgäste leichte Verletzungen. Nach der medizinischen Versorgung vor Ort brachte der Rettungsdienst die beiden Schwerverletzten und zwei der leicht verletzten Mitfahrer in umliegende Krankenhäuser.

Die beiden Pferde blieben laut der Polizeisprecherin augenscheinlich unverletzt. Ein Tierarzt wurde aber hinzugerufen, um die beiden Tiere zu untersuchen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

Titelfoto: Fuldamedia

Mehr zum Thema Unfall: