Mutter geht aus Versehen auf Facebook live und filmt ihre Tochter (7) beim Sex mit ihrem Stiefvater

Chalco (Mexiko) - Erschreckender Missbrauchsfall in Mexiko! Eine Mutter hat aus Versehen live auf Facebook gestreamt, wie sie ihre Tochter (7) für ekelhafte Sex-Spiele benutzt.

Während ihre Tochter im Hintergrund sexuell missbraucht wurde, ging ihre Mutter auf Facebook live. (Bildmontage)
Während ihre Tochter im Hintergrund sexuell missbraucht wurde, ging ihre Mutter auf Facebook live. (Bildmontage)  © 123RF

Laut Daily Mail sollen die 32-jährige Ana Gabriela V. und ihr Partner an einer schmutzigen Online-Challenge teilgenommen haben. Das Paar ist Mitglied in einem Swinger-Verein.

Geplant war, ihr Tochter bei einem Sex-Akt mit ihrem Stiefvater zu filmen und das Material anschließend in ihrer versauten Gruppe zu teilen.

Stattdessen kam die 32-Jährige beim Aufnehmen aber auf den"Live"-Button bei Facebook. In Echtzeit wurde der verstörende Clip auf der sozialen Plattform gezeigt.

Stiefvater José Luis L. lag oberkörperfrei auf dem Bett, während die Siebenjährige gezwungen wurde, seine Genitalien zu berühren und ihn zu befriedigen.

Verwandte und Freunde waren geschockt, als ihnen das Live-Video auf Facebook angezeigt wurde und sie alarmierten sofort die örtliche Polizei.

Vor allem für den leiblichen Vater des Kindes war das Material der absolute Horror.

Er speicherte den grausamen Clip ab und übergab ihn den Ermittlern als Beweismaterial.

Mutter Ana Gabriela wurde am Donnerstag von den Behörden festgenommen. Auch López wird von der Polizei gesucht, auf sein Konto gehen noch andere Straftaten.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0