18-Jähriger kracht gegen Baum und stirbt: Bundesstraße nach schwerem Unfall gesperrt

Sinsheim - Nach einem schweren Unfall bei Waibstadt nahe Sinsheim (Baden-Württemberg) ist die Bundesstraße 292 gesperrt!

Die Unfallstelle am Samstagmorgen.
Die Unfallstelle am Samstagmorgen.  © pr-video/René Priebe

Wie die Polizei mitteilt, geschah das Unglück am Samstagmorgen zwischen Waibstadt und der Daisbachtalstraße (Abfahrt von der Bundesstraße in Richtung Daisbach).

Die Bundesstraße ist momentan voll gesperrt, der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Nach Polizeiangaben wird die Straßensperrung voraussichtlich noch einige Stunden andauern.

Nach ersten Erkenntnissen prallte ein Fahrzeug in einer Kurve gegen einen Baum. Der Unfallhergang ist derzeit noch unklar.

Update: 11.42 Uhr

Leiche und Fahrzeugwrack beschlagnahmt

Das völlig zerstörte Wrack des Fiat.
Das völlig zerstörte Wrack des Fiat.  © EinsatzReport24

Nun liegen weitere Informationen durch die Polizei vor.

Demnach kam ein 18-Jähriger bei dem Unfall ums Leben. Wie die Beamten mitteilen, war der junge Mann mit seinem Fiat in Richtung Waibstadt unterwegs, als er in einer langgezogenen Linkskurve aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

"Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb", heißt es in einer Pressenotiz. Unfallexperten der Verkehrspolizei Heidelberg haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Ein Sachverständiger ist eingeschaltet. "Die Leiche und das Fahrzeug sind beschlagnahmt."

Die B292 war zwischen der Daisbachtalstraße, der Abfahrt von der B292 in Richtung Daisbach (K 4281), Höhe Mülldeponie und Waibstadt bis gegen 11.30 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt. Seit 11.30 Uhr ist der Verkehr in Richtung Sinsheim wieder freigegeben.

Jedoch: In Richtung Waibstadt bleibt die Strecke wegen der Unfallermittlungen bis auf Weiteres noch gesperrt. Der Fiat war kurz vor 8 Uhr von einem Zeugen entdeckt worden, der daraufhin die Polizei informierte. Nach den derzeitigen Erkenntnissen steht die exakte Unfallzeit noch nicht fest.

Deshalb suchen die Unfallermittler dringend Zeugen, denen ein dunkler Fiat auf der Fahrt von Sinsheim in Richtung Waibstadt aufgefallen ist oder die Informationen zur möglichen Unfallzeit geben können. Diese wichtigen Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Heidelberg (Tel. 0621/174-4140) oder mit dem Polizeirevier Sinsheim (Tel. 07261/690-0) in Verbindung zu setzen.

Update: 12.12 Uhr

Bundesstraße wieder freigegeben

Die B292 zwischen Waibstadt und Sinsheim ist seit kurz nach 12 Uhr in beide Richtungen wieder freigegeben, meldet die Polizei.

Update: 30. Dezember

Zeugen melden sich

Auf den Zeugenaufruf der Polizei haben sich inzwischen zwei Zeugen gemeldet, die offenbar von dem 18-Jährigen auf der B 292 überholt wurden: "Aufgrund deren Aussage gehen die Ermittler davon aus, dass sich der Unfall gegen 6 Uhr am Samstagmorgen ereignete."

Das Unfallgeschehen selbst haben die Zeugen demnach nicht beobachtet. Sie bogen vor der späteren Unfallstelle von der B 292 auf die K 4281 in Richtung Daisbach ab.

Titelfoto: EinsatzReport24

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0