Horror-Tod: Frau stürzt in Fabrik kopfüber in Fleischwolf

Williamsport (Pennsylvania) - Ein Tod, wie aus einem Horrorfilm: In Pennsylvania stürzte Jill G. in einer Fleischverarbeitungsfabrik am Montag kopfüber in einen Fleischwolf, berichtet "The Washington Times".

Grausamer Tod mit Mitte 30: Jill G.'s Leben endete tragisch.
Grausamer Tod mit Mitte 30: Jill G.'s Leben endete tragisch.  © Facebook/Screenshot/Jill G.

Die Frau habe unmittelbar vor dem Unfall gegen 11.30 Uhr auf einer Treppe mit Rädern gestanden. Ein anderer Mitarbeiter hörte plötzlich ein ungewöhnliches Geräusch und fand dann die Leiche der Arbeiterin, berichtet der "Mirror".

"Dies war ein schrecklicher Unfall", sagte der zuständige Untersuchungsbeamte Charles Kiessling. Er fügte hinzu:

"Wir wissen nicht, ob sie reingefallen ist oder hineingezogen wurde, als sie vielleicht nach etwas in dem Fleischwolf griff..."

Laut "Mirror" gab es offenbar keine direkten Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Jill G. war bereits tot, als freiwillige Feuerwehrleute am Tatort eintrafen.

Die Helfer arbeiteten 45 Minuten lang an der Maschine, die zerlegt wurde, damit die Überreste der Amerikanerin geborgen werden konnten.

Eine Untersuchung des Vorfalls wird derzeit von der Arbeitsschutzbehörde, einer Abteilung des US-Arbeitsministeriums, geleitet.

Jill G. auf einem Facebook-Foto. Ihr Profil ist noch online.
Jill G. auf einem Facebook-Foto. Ihr Profil ist noch online.  © Facebook/Screenshot/Jill G.

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0