Drama in Tagespflege: Mädchen (10) stampft Baby zu Tode

Wisconsin (USA) - Ein schreckliches Drama hat sich in einer Tagespflege in den USA abgespielt. Dafür muss sich jetzt ein 10-jähriges Mädchen vor Gericht verantworten.

Ein 10-jähriges Mädchen soll einen sechs Monate alten Jungen zu Tode gedampft haben. Sie soll auf seinen Kopf getreten sein. (Symbolbild)
Ein 10-jähriges Mädchen soll einen sechs Monate alten Jungen zu Tode gedampft haben. Sie soll auf seinen Kopf getreten sein. (Symbolbild)  © 123RF

Was war passiert?

Das Mädchen befand sich am 30. Oktober in der Kindertagesstätte, die von ihren Eltern geleitet wird, als sie ein sechs Monate altes Baby in den Händen hielt.

Aus noch ungeklärter Ursache ließ sie das Kleinkind fallen. Der Junge soll dann mit dem Kopf auf einem Hocker aufgeschlagen sein und geschrien haben.

Was dann geschah, ist nicht nur schwer nachzuvollziehen, sondern die Aussage der 10-Jährigen auch nicht zu verstehen. Wie Daily Mail berichtet, gab das Mädchen an, in Panik geraten zu sein, als das Baby zu schreien begann. Sie habe das Kind dann verletzt.

Der Hausmeister hatte Rettungskräfte und Polizei alarmiert, als das Baby aus dem Kopf blutete und nicht mehr ansprechbar war. Das Mädchen soll mit dem Fuß auf den Kopf des keinen Kindes eingestampft haben, nachdem es zu Boden gefallen war.

Das Baby verstarb wenig später an den schweren Verletzungen. Ein Arzt fand heraus, dass die Verletzungen nicht durch einen Unfall hervorgerufen wurden, sondern durch eine massive Gewalteinwirkung.

Die 10-Jährige befindet sich in Jugendhaft und wurde wegen vorsätzlichen Mordes angeklagt.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0