Maulwurfkuchen: Zum Glücklich-Naschen & super einfach!

Der Maulwurfkuchen ist super leicht zu backen, obwohl er aufwendig aussieht. Backe diesen hübschen Maulwurfshügel mit Bananen-Creme-Füllung und Du sowie Freunde und Familie könnt Euch glücklich naschen!

Zum Glücklich-Naschen und super einfach: der Maulwurfkuchen!
Zum Glücklich-Naschen und super einfach: der Maulwurfkuchen!  © tag24/jk

Der Maulwurfkuchen ist schon fast ein Klassiker auf der Kaffeetafel, nicht nur zum Geburtstag:

Schokoladenteig mit Creme-Bananenfüllung: eine himmlische Kombination!

Sowohl Schokolade als auch Bananen fördern die Ausschüttung von Serotonin, dem "Glückshormon".

Nasche Dich glücklich und backe jetzt diesen leckeren Maulwurfkuchen! Mit dem TAG24-Rezept hast Du alle Zutaten und die einfache Zubereitung im Blick.

Wer keine Milchprodukte mag oder verträgt, für den stehen Alternativprodukte im Rezept.

Köstliche Backrezepte findest Du auf TAG24!

Das einfache Maulwurfkuchen Rezept

Dieser Überblick hilft Dir, das Backen des Maulwurfkuchens bestens vorzubereiten:

  • Den Ofen kannst Du auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Springformboden mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.
  • Für den Teig verwendest Du am besten einen Handmixer mit Rührbesen, damit Du die Butter und den Zucker schön schaumig rühren kannst.
  • Außerdem benötigst Du drei Schüsseln. Für die Cremefüllung eignet sich ein hohes Gefäß, um die Sahne beziehungsweise die milchfreie Schlagcreme darin aufzuschlagen.
  • Mancher Backkakao hat viele Klümpchen. Um sie im Teig zu vermeiden, benötigst Du ein Sieb für das Mehl-Kakao-Gemisch.
  • Ein Teigschaber hilft beim Auskratzen der Schüsseln und Glattstreichen des Teigs.
  • Um den Boden gut aushöhlen zu können, eignen sich ein Esslöffel und ein spitzes Messer. Mit diesem kannst Du zuerst zwei Zentimeter vom Rand entfernt entlang schneiden, um danach mit dem Löffel die Mitte auszuheben.
Vorbereitung in der Küche: Lege alle Utensilien bereit, bevor Du beginnst.
Vorbereitung in der Küche: Lege alle Utensilien bereit, bevor Du beginnst.  © tag24/jk

Maulwurfkuchen | Zutaten

Diese Zutaten brauchst Du für den Maulwurfkuchen. Wer auf Milchprodukte verzichten möchte, findet im Rezept auch Alternativprodukte ohne Milch, die den Geschmack des Maulwurfkuchens nicht verfälschen.

Für den Teig:

  • 150 g Mehl (Weizen oder Dinkel, aber kein Vollkornmehl!)
  • 3 TL Backpulver (bei Dinkelmehl die doppelte Menge Backpulver verwenden)
  • 3 bis 4 EL Kakaopulver
  • 125 g weiche Butter (alternativ: Margarine)
  • 120 g Zucker
  • 3 Eier
  • 50 g Schokoraspeln (zartbitter)
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Milch (alternativ: Kokosnussdrink)
Sobald die Creme schön luftig, aber fest ist, können die Schokoraspeln untergehoben werden.
Sobald die Creme schön luftig, aber fest ist, können die Schokoraspeln untergehoben werden.  © tag24/jk

Für die Füllung:

  • 4 Bananen
  • 600 g Schlagsahne (alternativ: vegane Schlagcreme)
  • 3 Päckchen Sahnesteif (funktioniert auch mit veganer Schlagcreme einwandfrei)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Schokoraspeln (Zartbitter)

Weitere köstliche Rezeptideen für Kuchen-Naschkatzen und -kater:

Maulwurfkuchen | Zubereitung des Teigs

Zuerst wird der Schokoteig zubereitet.

1. Schritt: Verrühre in einer größeren Schüssel die weiche Butter (oder Margarine) und den Zucker schön schaumig. Anschließend gebe nach und nach die Eier und schließlich die Milch (oder den Kokosnussdrink) dazu.

2. Schritt: In einer zweiten Schüssel vermischst Du Mehl mit Backpulver, Kakaopulver und Salz. Diese siebst Du in die große Schüssel zu den anderen Zutaten. Vermische alles miteinander zu einem Teig.

3. Schritt: Schließlich hebst Du 50 Gramm der Schokoladenraspel unter den Teig.

4. Schritt: Gebe den Teig in die Springform und diese anschließend in den vorgeheizten Ofen.

5. Schritt: Im Ofen muss der Teig circa 25 bis 30 Minuten backen. Danach sollte er komplett auskühlen.

Der Rand des Kuchenbodens wird ausgespart und die Mitte mithilfe eines Esslöffels ausgehöhlt.
Der Rand des Kuchenbodens wird ausgespart und die Mitte mithilfe eines Esslöffels ausgehöhlt.  © tag24/jk

Maulwurfkuchen | Zubereitung der Füllung

Während der gebackene Teig auskühlt, kannst Du die Bananen der Länge nach halbieren und die Cremefüllung vorbereiten.

1. Schritt: Mithilfe des Handmixers schlägst Du die Sahne (vegane Schlagcreme) kurz auf und gibst den Vanillezucker und das Sahnesteif hinzu.

2. Schritt: Schließlich schlägst Du einige Minuten die Creme auf, dass sie eine Festigkeit bekommt.

3. Schritt: Nun hebst Du die Schokoladenraspel unter die Creme.

Jetzt kannst Du den gebackenen Schokoladenteig in der Mitte aushöhlen und am Rand etwa zwei Zentimeter aussparen.

Die halbierten Bananen werden in den Kuchen gebettet. Alternativ können hier auch Erdbeeren platziert werden.
Die halbierten Bananen werden in den Kuchen gebettet. Alternativ können hier auch Erdbeeren platziert werden.  © TAG24/JK/CB

So bringst Du den Maulwurfkuchen in Form

1. Schritt: Ist Dein Teig abgekühlt, kannst Du nun die Mitte aushöhlen. Mit einem Messer ziehst Du etwa zwei Zentimeter vom Rand entfernt einen inneren Kreis. Schneide aber keinesfalls bis tief in den Boden hinein. Es soll eine Art "Bett" entstehen, auf dem später die Bananen liegen können.

2. Schritt: Diesen inneren Kreis höhlst Du jetzt mit einem Esslöffel aus. Diese Teigkrümel verwahrst Du in der dritten Schüssel. Sie werden später die Krumendecke des Maulwurfkuchens.

Mit dem Teigschaber wird die Creme zu einem kleinen Hügel geformt.
Mit dem Teigschaber wird die Creme zu einem kleinen Hügel geformt.  © TAG24/JK/CB

3. Schritt: Lege die halbierten Bananen in die Teigkuhle und bestreiche sie mit der Creme in Form eines Hügels.

4. Schritt: Zum Schluss streust Du den krümeligen Teig obendrüber und drückst diese etwas an die Creme.

5. Schritt: Fertig ist der hübsche Maulwurfkuchen, der bis zum Vernaschen im Kühlschrank verbleibt.

Ist der Maulwurfkuchen fertig, darf er vor dem Servieren in den Kühlschrank.
Ist der Maulwurfkuchen fertig, darf er vor dem Servieren in den Kühlschrank.  © TAG24/JK/CB

Probiere diese Variationen

1. Tipp: In der Erdbeerzeit lohnt es sich, einen Maulwurfkuchen mit Erdbeeren zu backen. Statt der Bananen legst Du den Kuchen mit frischen Erdbeeren aus. Die Kombination von Schoko, Creme und Erdbeeren ist einfach himmlisch!

2. Tipp: Sind noch Creme und Teigkrümel übrig, kannst Du aus den Resten ein Dessert zaubern. Einfach die Creme in ein Dessertglas füllen und die Teigkrümel darüberstreuen.

Ob Du den Maulwurfkuchen mit Bananen oder Erdbeeren zubereitest, bleibt Dir überlassen. Beide Varianten schmecken sehr gut.

TAG24 wünscht viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Titelfoto: tag24/jk

Mehr zum Thema Kuchen Rezepte: