Rhabarberkuchen: Diese 3 Rezepte mit Rhabarber solltest Du unbedingt probieren

Bei Rhabarberkuchen trifft der Geschmack von süßem Mürbeteig auf das fruchtig-säuerliche Aroma des Stangengemüses. Unser Rezepte-Ratgeber stellt Dir drei Varianten von Rhabarberkuchen vor, welche Du ganz leicht selbst zu Hause backen kannst.

So gesund ist Rhabarberkuchen

Magst Du Rhabarberkuchen mit Baiser oder doch lieber mit Streuseln? Probiere alle Rezepte aus und finde Deine Lieblingsvariante.
Magst Du Rhabarberkuchen mit Baiser oder doch lieber mit Streuseln? Probiere alle Rezepte aus und finde Deine Lieblingsvariante.  © 123RF/kovalnadiya

Rhabarber enthält wertvolle Mineralstoffe wie z. B. Eisen, Kalium, Magnesium und die Vitamine A, B1, B3, C und E. Auch ist das Stangengemüse kalorienarm, enthält wenig Zucker und gilt als verdauungsfördernd.

Obwohl Rhabarber gern, wie Obst in der Küche zu Kompott, Marmelade und Kuchen verarbeitet wird, zählt die krautige Nutzpflanze zum Gemüse. Rhabarber ist ein Knöterichgewächs.

Rotstielige Rhabarbersorten mit rotem Fleisch schmecken ähnlich wie Himbeeren und sind süßer als die Grünen. Wer es herb mag, sollte rotstieligen Rhabarber mit grünem Fleisch wählen. Sehr sauer schmeckt grünstieliger und ebenso grünfleischiger Rhabarber.

Bei den vielen gesundheitlichen Vorteilen darf es vom Rhabarberkuchen dann ruhig mal ein Stück mehr sein.

Rhabarberkuchen mit Baiser Rezept

Fruchtig-säuerlicher Rhabarberkuchen mit einer knackigen Baiserhaube sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch lecker.
Fruchtig-säuerlicher Rhabarberkuchen mit einer knackigen Baiserhaube sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch lecker.  © 123RF/alein

Zutaten Rhabarberkuchen mit Baiser (Backform mit 26 Zentimeter Durchmesser):

Für den Mürbeteig:

  • 120 Gramm Butter (weich)
  • 80 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Weizenmehl
  • 4 Eigelb
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Zitrone (nach Belieben)

Für die Füllung:

  • 800 Gramm Rhabarber
  • 100 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Speisestärke
  • Mark einer Vanilleschote (nach Belieben
  • 2 Teelöffel Zimt (nach Belieben)

Für die Baiserhaube:

  • 4 Eiweiß
  • 200 g Zucker

Zubereitung Rhabarberkuchen mit Baiser:

1. Den Rhabarber schälen und grob in Stücke schneiden. Zusammen mit Zucker, Stärke, Vanillemark und Zimt in eine Schüssel geben und eine Weile stehen lassen, bis der Rhabarber Wasser lässt.

Vorbereitung: Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten.

2. Die Eier trennen und das Eiweiß für den Eischnee beiseitestellen. In einer Schale Butter und Zucker für den Teig kurz zu einem Teig kneten. Erst die Eigelbe untermischen und dann das Mehl mit dem Backpulver in die Schüssel sieben. Eine Prise Salz hinzufügen und das Ganze zu einem festen Mürbeteig verarbeiten.

3. Den Teig in die Backform geben, gleichmäßig verteilen und festdrücken, sodass auch ein etwa 1 Zentimeter hoher Rand entsteht. Jetzt die Rhabarbermasse auf dem Boden gut verteilen. Den Kuchen für circa. 40 Minuten backen.

Vorbereitung: Den Kuchen etwas abkühlen lassen, da der Eischnee sonst zerläuft. Den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

4. Das Eiweiß in einer sauberen Schüssel steif schlagen, dann nach und nach den Zucker unterschlagen, bis ein glänzender Eischnee entstanden ist. Den Eischnee auf gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Wer mag, kann mit dem Löffelrücken oder einem anderen Küchenutensil ein Muster in die Oberfläche zeichnen. Den Kuchen für etwa 10 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen, aus der Form lösen und servieren.

Tipps: Bestreut man den Eischnee vor dem Backen dünne mit Zucker, dann entsteht eine leicht karamellisierte Kruste auf dem Rhabarberkuchen mit Baiser. Man kann auch eine Backform mit einem größeren Durchmesser verwenden, dann wird der Rhabarberkuchen flacher.

Rhabarberkuchen mit Pudding Rezept

Rhabarberkuchen mit Pudding ist genau das Richtige für alle, die es süß und cremig lieben.
Rhabarberkuchen mit Pudding ist genau das Richtige für alle, die es süß und cremig lieben.  © 123RF/robertsre

Zutaten Rhabarberkuchen mit Pudding:

Für den Teig:

  • 125 Gramm Butter
  • 120 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 500 Milliliter Milch
  • 1 Packung Puddingpulver (Vanille)
  • 40 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Frischkäse (oder Quark)
  • 600 Gramm Rhabarber geputzt
  • 2 Esslöffel Zucker

Zubereitung Rhabarberkuchen mit Pudding:

1. Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden, zuckern und beiseite stellen, bis der Rhabarber Wasser lässt.

2. Butter, Ei und Zucker in einer großen Schüssel verrühren. Das Mehl und die Prise Salz hinzugeben und zu einem festen Teig verarbeiten. Den Teig in die Backform geben, verteilen, einen Rand hochziehen und festdrücken. Die Form mit dem Boden in den Kühlschrank stellen.

Vorbereitung: Die Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten.

3. Milch, Zucker und Puddingpulver in einem Topf verrühren. Das Ganze anschließend unter ständigem Rühren erhitzen und zu einem Pudding kochen.

4. Den Pudding vom Herd nehmen, kurz leicht abkühlen lassen und den Frischkäse in den noch warmen Pudding rühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Nun den Rhabarbersaft abgießen. Die Rhabarberstücke in den Pudding mischen.

Vorbereitung: Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

5. Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen und die Rhabarber-Pudding-Masse in die Form geben. Die Füllung sollte gleichmäßig verteilt werden. Den Kuchen für etwa 50 Minuten backen. Anschließend den Kuchen in der Form auskühlen lassen, aus der Form lösen und servieren.

Rhabarberkuchen mit Streusel Rezept

Der einfache Rhabarberkuchen mit Streusel ist schnell gebacken und schmeckt besonders saftig.
Der einfache Rhabarberkuchen mit Streusel ist schnell gebacken und schmeckt besonders saftig.  © 123RF/dar1930

Zutaten Rhabarberkuchen mit Streusel:

Für den Teig:

  • 200 Gramm Butter
  • 2 Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 50 Gramm Speisestärke
  • 500 Gramm Rhabarber
  • 4 Esslöffel Zucker

Für die Streusel:

  • 50 Gramm Butter (kalt)
  • 50 Gramm Zucker
  • 60 Gramm Mehl

Zubereitung Rhabarberkuchen mit Streusel:

1. Für die Füllung den Rhabarber schälen und grob in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Zucker und der Stärke in eine Schüssel geben und eine Weile stehen lassen.

Vorbereitung: Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten.

2. Für den Teig die Butter mit Zucker, Eiern und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Anschließend das Mehl und das Backpulver in die Schüssel sieben und das Ganze zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Wenn der Teig zu fest ist, dann kann man etwas Sprudelwasser hinzufügen.

3. In einer separaten Schüssel Butter, Zucker und Mehl für die Streusel zu einem krümeligen Teig verarbeiten.

4. Den Teig für den Boden in die Springform geben, gleichmäßig verteilen, fest drücken und am Rand hochziehen, wonach etwa ein Zentimeter Rand nach oben stehen sollte. Nun den Rhabarber auf gleichmäßig dem Teigboden verteilen. Wenn zu viel Saft ausgetreten ist, kann dieser ein wenig abgegossen werden. Anschließend die Streusel auf dem Kuchen verstreuen.

5. Den Kuchen für etwa 45 Minuten bei 180 Grad backen. Um zu verhindern, dass die Oberfläche zu sehr gebräunt wird, kann man ihn vor der letzten viertel Stunde mit Backpapier oder Alufolie abdecken. Den Kuchen anschließend abkühlen lassen und nach Belieben verzieren.

Als Füllung für Rhabarberkuchen passen Erdbeeren auch sehr gut. Dafür wird einfach ein Teil des Rhabarbers durch Erdbeeren ersetzt. Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen wünscht TAG24.

Titelfoto: 123RF/kovalnadiya

Mehr zum Thema Rezepte: