In welche Tonne darfst Du Katzenstreu entsorgen?

In einem Katzenhaushalt ist es sehr wichtig, dass man das Katzenklo regelmäßig reinigt. Ist die Katzenstreu nicht wiederverwendbar, stellt sich die Frage, wohin damit. Wie man Katzenstreu am besten entsorgt, erklärt Dir TAG24.

Wie man andere Dinge richtig loswird, steht im Entsorgen-Ratgeber.

Katzenstreu richtig entsorgen

Hat man das Katzenklo gereinigt, muss man die Streu im richtigen Müll entsorgen.
Hat man das Katzenklo gereinigt, muss man die Streu im richtigen Müll entsorgen.  © 123RF/olegopryshko

Die Auswahl an Katzenstreu ist groß. Die verschiedenen Produkte unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Beschaffenheit, ihres Materials, ihrer Saugfähigkeit und ihres Geruchs.

Es ist jedoch egal, ob man ein parfümiertes Klumpstreu oder saugstarke Hygiene-Pellets für das Katzenklo verwendet. Entsorgt werden sie fast alle in der gleichen Tonne.

Am besten entsorgt man Katzenstreu im Hausmüll bzw. in der Restmülltonne. Auch Urinklumpen und Kot gehören nicht in die Toilette, sondern in den Restmüll.

Asche richtig entsorgen: In welchen Müll darf sie wirklich?
Entsorgen Ratgeber Asche richtig entsorgen: In welchen Müll darf sie wirklich?

Es gibt aber auch bestimmte Katzenstreu, die man in der Biotonne entsorgen kann.

Welche Katzenstreu darf man in der Biotonne entsorgen?

Mineralische Katzenstreu besteht meist aus saugfähigem Naturton oder aus einer Gesteinsmischung verschiedener Tonmineralien (Bentonit). Die mineralische Katzenstreu gehört in den Restmüll und darf nicht in der Biotonne entsorgt werden.

Verwendet man pflanzliche Katzenstreu aus Pflanzenfasern, Holz und Zellulose, dann kann man diese in der Biotonne entsorgen. Man sollte sie aber möglichst nicht lose, sondern in biologisch abbaubaren Beuteln wegwerfen.

Deutschlandweit ist es nicht in allen Kommunen erlaubt, Katzenstreu in die Biotonne zu werfen. Wer die Katzenstreu in der Biotonne entsorgen möchte, sollte sich vorher über regionale Bestimmungen informieren.

Hinweis: Befreie das Katzenklo täglich von Kot und Urinklumpen. Die Streu sollte mindestens einmal die Woche komplett gewechselt werden.

Am besten ist es, wenn man die Klumpstreu der Katze im Restmüll entsorgt.
Am besten ist es, wenn man die Klumpstreu der Katze im Restmüll entsorgt.  © 123RF/milanaumova

Kann man Katzenstreu auf den Kompost werfen?

Auch wenn Katzenstreu aus natürlichen Rohstoffen besteht, sollte man sie nicht auf den Kompost werfen.

Die Exkremente der Katze enthalten sogenannte Toxoplasmose-Erreger, welche nicht kompostierbar sind.

Fazit

Grundsätzlich kann man Katzenstreu im Restmüll entsorgen. Möchte man die Streu in die Biotonne werfen, dann sollte man darauf achten, dass sie aus biologisch abbaubaren Rohstoffen besteht.

Titelfoto: 123RF/olegopryshko

Mehr zum Thema Entsorgen Ratgeber: