Welcher Hund passt zu mir? 8 Punkte, die Du vor dem Kauf beachten solltest

Burglengenfeld - Du willst Dir einen Hund anschaffen und fragst Dich unter anderem, welche Rasse am besten zu Dir passt? Dann bist Du in diesem Hunde-Ratgeber genau richtig!

Welcher ist der richtige Hund für mich? Bei der Entscheidung hilft ein Blick auf die eigenen Lebensumstände. (Symbolbild)
Welcher ist der richtige Hund für mich? Bei der Entscheidung hilft ein Blick auf die eigenen Lebensumstände. (Symbolbild)  © Olga Yastremska/123RF

Weltweit gibt es mehr als 300 verschiedene Hunderassen. Einem Interessenten kann da schnell der Kopf schwirren, wenn es darum geht, den passenden Hund zu finden.

"Mit der allerersten Entscheidung kann ein künftiger Hundehalter schon mal richtig schief liegen", weiß auch Hundetrainerin Stephanie Salostowitz. Denn wird der falsche Hund angeschafft, sind Probleme vorprogrammiert.

Zur "perfekten" Anfängerrasse findet man online zahlreiche Angebote. Doch nicht nur die Rassemerkmale seien entscheidend, findet die Expertin. Viel wichtiger sei es hingegen, die "Menschenseite" zu betrachten.

Dackel: kleiner Hund mit großem Charakter im Porträt
Hunderatgeber Dackel: kleiner Hund mit großem Charakter im Porträt

Bevor Du Dich auf das Abenteuer Hund einlässt, solltest Du über diese acht Punkte nachdenken.

1. Wohnungssituation: Wohnst Du in der Stadt oder auf dem Land, in einer ebenerdigen Wohnung oder in einem Mehrparteienhaus ohne Aufzug? Hast Du einen Garten? Rational gesagt: Je nachdem, wo Du lebst, scheiden bestimmte Rassen im Vorhinein bereits aus.

2. Alter des Besitzers: Wer sich einen Welpen anschafft, übernimmt Verantwortung für mindestens 15 Jahre. Ältere Menschen sollten sich im Zweifel vielleicht besser für einen Hund entscheiden, der einfacher zu handhaben ist und weniger wiegt, um im Alltag zurechtzukommen.

3. Arbeit: Wie lange bist Du unter der Woche am Arbeiten? Wer regelmäßig acht Stunden nicht zu Hause ist, sollte bedenken, wie lange der Hund alleine bleiben muss. Wirst Du einem jungen Hund zeitlich gerecht oder bietet sich nicht besser ein älterer Hund aus dem Tierheim an?

Gerade in Corona-Zeiten vergessen viele, dass die Zeiten des Homeoffice auch wieder vorbeigehen. Darf der Hund dann künftig mit ins Büro?

Hund kaufen: Nicht nur die Rassemerkmale sind entscheidend, sondern Deine Lebenssituation!

Mit der Wahl einer Rasse legt ein Hundebesitzer den Grundstein der Beziehung. (Symbolbild)
Mit der Wahl einer Rasse legt ein Hundebesitzer den Grundstein der Beziehung. (Symbolbild)  © goodluz/123RF

4. Kinder: Hast Du Kinder und wenn ja, wie alt sind sie? Wer sich um ein Baby kümmern muss, sollte mit dem Kauf eines Hundes vielleicht besser noch warten, findet Stephanie. "Es ist eine Mehrbelastung", so die Trainerin. Darüber sollte man sich entsprechend klar sein.

5. Aktivität: Gehst Du jeden Tag draußen joggen oder liegst Du lieber auf der Couch? Dann bist Du vielleicht eher der Typ für einen Havaneser, statt für einen Husky.

6. Finanzen: Abgesehen von den Anschaffungskosten gilt es in Zukunft für Futter, Tierarzt und Ausrüstung aufzukommen. Kannst Du Dir das leisten? "Laufende Kosten darf man zu Beginn nicht vergessen", betont Stephanie.

Hund anschaffen? Diese 3 Dinge sind wichtig!
Hunderatgeber Hund anschaffen? Diese 3 Dinge sind wichtig!

7. Physische Veranlagung: Eine zierliche Frau wird einen großen Hund vielleicht nicht halten können. Auch wenn die Kraft in der Erziehung keine Rolle spielt, sollte sie dennoch Voraussetzung sein, um einem Tier und seiner Umwelt im Zweifel gerecht zu werden.

8. Psychische Veranlagung: Bist Du selbstbewusst oder gehst Du lieber auf Nummer sicher? Bedenke, dass Dein Hund Deinem Charakter eher entsprechen sollte. Wer also ängstlicher ist und sich deshalb mit Dobermann, Schäferhund & Co. einen "Beschützer" anschaffen will, wird bald vor Problemen stehen. Damit das Tier nicht zur Gefahr wird, sollte man seinem Hund auch vom Kopf her gewachsen sein.

Mache nicht den Fehler und lasse Dich von Trends leiten. Man sollte sich als Besitzer nicht über eine Rasse definieren, sondern einfach den passenden Begleiter suchen. So kann auch ein Chihuahua die richtige Wahl für einen gestandenen Mann sein.

Stephanie Salostowitz erklärt im Video, worauf Du vor dem Hundekauf achten musst

Stephanie Salostowitz leitet ein Hundezentrum in der Nähe von Burglengenfeld in der Oberpfalz. Sie bildet Jagdhunde aus und beschäftigt sich viel mit aufgeregten Hunden. Ihr Spezialgebiet sind ängstliche Hunde, die sie zu stabilen Begleitern ausbildet.

Salostowitz ist außerdem für ihre YouTube-Videos bekannt, in denen sie Hundebesitzern ausführlich Ratschläge gibt.

Titelfoto: Olga Yastremska/123RF

Mehr zum Thema Hunderatgeber: