Knapper Sieg zum Saisonstart! Dresden Monarchs gewinnen "Sachsen-Bowl"

Dresden - Knapp, aber erfolgreich sind die Dresden Monarchs in die neue Saison gestartet. Das Team um Headcoach Paul Alexander setzte sich im ersten Testspiel des Jahres vor 1164 Zuschauern an der Bärnsdorfer Straße gegen die Leipzig Lions mit 10:8 (3:0) durch.

Dresdens Headcoach Paul Alexander (r.) hatte Spaß, auch wenn man es ihm hier nicht unbedingt ansieht.
Dresdens Headcoach Paul Alexander (r.) hatte Spaß, auch wenn man es ihm hier nicht unbedingt ansieht.  © Lutz Hentschel

"Das hat ordentlich Spaß gemacht, ich habe es genossen", befand der US-Amerikaner mit NFL-Erfahrung nach dem Spiel. "Es war wichtig, die jungen Spieler zu sehen, die sonst nicht spielen."

Im "Sachsen-Bowl" setzte der deutsche Meister von 2021 fast ausschließlich auf den zweiten Anzug und da war in den ersten 24 Minuten noch einiges auf Sparflamme.

Gerade einmal mit 3:0 ging es in die Kabine zum Pausentee. Offensiv war das noch genauso unterkühlt, wie das Wetter in der Landeshauptstadt.

Monarchs: Smalling & Co. beim Spitzenspiel in Potsdam gefordert
Dresden Monarchs Monarchs: Smalling & Co. beim Spitzenspiel in Potsdam gefordert

Bemüht waren sie trotzdem und vor allem die Defense konnte sich gegen den Regionalligisten ins Rampenlicht spielen. Alle vier Drives der Leipziger in den ersten beiden Quartern wurden gestoppt, außerdem ging ein Field-Goal-Versuch der Lions von Torsten Prater (9.) schief.

Die Monarchs machten es zumindest einmal besser, Jonas Georgi (14.) erzielte per Field Goal die knappe Halbzeitführung. Ansonsten war da in Sachen Punkten nicht viel geboten.

Monarchs-Quarterback Marvin Schöne konnte sein Team nur selten in die gegnerische Hälfte führen. In den vier Drives in Halbzeit eins wurde er einmal von der Leipziger Defense ordentlich erwischt (5.) und warf eine Interception (17.), abgefangen vom Leipziger André Stelzner.

Touchdown für die Monarchs! Dennis Pöche (l.) fängt den Ball vorm Leipziger Jonathan Dietze (M.).
Touchdown für die Monarchs! Dennis Pöche (l.) fängt den Ball vorm Leipziger Jonathan Dietze (M.).  © Lutz Hentschel

Ein Touchdown reicht den Dresden Monarchs zum Sieg

Die Defense hält! DB Erik Bonitz (2.v.l.) freut sich mit Sebastian Otto (3.v.l.).
Die Defense hält! DB Erik Bonitz (2.v.l.) freut sich mit Sebastian Otto (3.v.l.).  © Lutz Hentschel

Besser machte es der deutsche Spielmacher im dritten Quarter. Nach einem Fumble der Leipziger, den Dresdens Lars Müller sicherte, erhielten die Monarchs den Ball und marschierten zum einzigen Touchdown der Hausherren: Schöne fand Dennis Pöche (26.) in der Endzone und Georgi stellte mit dem Extrapunkt auf 10:0.

So ging es auch ins Schlussviertel, weil offensiv nur wenig ging und die Defensive wie ein Bollwerk stand. Erst in Minute 39 war auch sie zweimal nicht in der Lage, Lions Running Back Max Hobeck zu stoppen - Touchdown und Two-Point-Conversion zum 8:10.

Mit einem Field-Goal-Versuch hätte Georgi (43.) wieder auf 13:8 erhöhen können, doch der Kick geriet viel zu tief und traf nur einen Leipziger am Helm. Letztlich egal, weil die Defense wieder ihren Job machte. Yannik Heim (43./48.) fing beispielsweise gleich zwei Interceptions.

Monarchs bezwingen die Adler in einer Punkteschlacht
Dresden Monarchs Monarchs bezwingen die Adler in einer Punkteschlacht

"Die Jungs hinten waren perfekt. Offensiv geht das noch besser, es ist nicht leicht, wenn du nicht mit dem ersten Team spielst. Aber sie haben alle einen tollen Job gemacht. Vor allem die Turnover der Defense machen mich wirklich glücklich", befand auch Alexander.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Monarchs: