UFC-Star Conor McGregor nach Unfall: "Das hat mein Leben gerettet"

Dublin (Irland) - Schock für UFC-Kämpfer Conor McGregor (34). Der ehemalige UFC-Champion wurde auf dem Fahrrad von einem Auto angefahren. Dabei wäre er nach eigenen Aussagen fast ums Leben gekommen.

Auf Instagram zeigte Conor McGregor (34) seine Unfallverletzung. Neben einer Menge Muskeln ist auch ein großer Kratzer auf seinem rechten Po zu sehen.
Auf Instagram zeigte Conor McGregor (34) seine Unfallverletzung. Neben einer Menge Muskeln ist auch ein großer Kratzer auf seinem rechten Po zu sehen.  © Screenshot Instagram/thenotoriousmma

"Habe von hinten einen Knall von einem Auto bekommen. Der Fahrer konnte durch die Sonne nichts sehen und ist volle Fahrt durch mich durch", schrieb der 34-Jährige in einem Instagram-Post und zeigte die Bilder vom Unfallort.

Demnach war der Ire gerade mit seinem Fahrrad unterwegs, als ein Autofahrer ihn von hinten kommend durch die tiefstehende Sonne übersah.

"Danke Gott, es war noch nicht meine Zeit. Danke auch Wrestling und Judo. Dass ich weiß, wie ich landen muss, hat mir mein Leben gerettet", schockierte McGregor und deutet an, wie schlimm der Unfall wirklich gewesen sein muss.

Nach Kreißsaal-Trennung: Skandal-Boxer verlobt sich mit Erotik-Star!
Boxen Nach Kreißsaal-Trennung: Skandal-Boxer verlobt sich mit Erotik-Star!

Später postete er ein weiteres Foto, auf dem er die Verletzung des Crashs zeigte. Zu sehen ist ein tiefer roter Schnitt auf seinem rechten Hintern.

Was auf den ersten Blick wie ein harmloser Kratzer aussieht, zeigt dann doch, wie wichtig eine richtige "Fall"-Technik ist, um schlimmere Verletzungen zu verhindern.

Conor McGregor zeigt den Unfallort und seine Verletzung

Conor McGregor trat schon dreimal vom UFC-Kämpfen zurück - seit zwei Jahren ist der Rücktritt wohl final

Während seiner aktiven Zeit fiel Conor McGregor (34, M.) besonders durch seine impulsive und geladene Art auf. Provokationen standen bei dem Iren ganz oben auf der Tagesordnung.
Während seiner aktiven Zeit fiel Conor McGregor (34, M.) besonders durch seine impulsive und geladene Art auf. Provokationen standen bei dem Iren ganz oben auf der Tagesordnung.  © John GURZINSKI / AFP

Der 34-Jährige galt lange Zeit als einer der besten UFC-Kämpfer der Welt.

2020 verkündete der damals 31-Jährige überraschend: "Ich habe mich entschieden, vom Kämpfen zurückzutreten. Danke für all die unglaublichen Erfahrungen. Was war das für eine Zeit."

Sein damals bereits dritter Rücktritt scheint der endgültige Schluss seiner Karriere zu sein. Bereits 2016 und 2019 hatte McGregor jeweils nach einer Niederlage erklärt, dass er mit sofortiger Wirkung zurücktreten würde, um dann einige Monate später doch auf die UFC-Bühne zurückzukehren.

Profiboxer Willie Limond (†45) gestorben
Boxen Profiboxer Willie Limond (†45) gestorben

Seine Rücktritte wurden dabei als Verhandlungstaktik bewertet, um für zukünftige Kämpfe bessere Deals aushandeln zu können. Als er 2019 gegen Khabib Nurmagomedow (34) verlor und der Kampf in einer Massenschlägerei endete, war es endgültig der (bisher) letzte UFC-Fight des 34-Jährigen.

Ob McGregor noch ein viertes Mal zurückkehren wird, ist unklar. Sollte er sich tatsächlich final dazu entscheiden haben, seine Karriere zu beenden, würde die UFC einen der größten Kämpfer verlieren.

Titelfoto: Screenshot Instagram/thenotoriousmma

Mehr zum Thema Boxen: