Zierliche Kickboxerin träumt vom WM-Titel: Josy ist Dresdens gefährlichste Waffe

Dresden - Der fette, dunkelrote Ledergürtel wirkt fast schwerer als seine Trägerin. Doch der Schein trügt. Die zierliche Josy Wünsche (26, 58 Kilo leicht) ist alles andere als zerbrechlich. Die Dresdnerin ist seit wenigen Tagen Deutsche Meisterin im Kickboxen. In Saalfeld holte sie den Titel des WMAC-Kampfsport-Weltverbandes – und das auch noch gegen eine schwerere und größere Gegnerin!

Josy Wünsche (26) zeigt stolz mit ihrem Trainier Ronny Schönig (44) den Gürtel und die Pokale, die sie 2021 erkämpft hat.
Josy Wünsche (26) zeigt stolz mit ihrem Trainier Ronny Schönig (44) den Gürtel und die Pokale, die sie 2021 erkämpft hat.  © Holm Helis

Voller Stolz und mit leuchtenden Augen erzählen Josy und ihr Trainer & Arbeitgeber Ronny Schönig (44, "Tao Fit") in der Kampfsportakademie Dresden von der Herausforderung.

"Meine Gegnerin im Vollkontakt-Finale bis 60 Kilo fiel aus. Ebenso eine Finalistin der nächsthöheren Gewichtsklasse", so Josy.

"Deshalb habe ich im Finale bis 65 Kilo gekämpft. Meine starke Gegnerin Victoria Chernikova war sechs Kilo schwerer und sieben Zentimeter größer."

Ex-Boxer verhaftet: Er soll 22 Tonnen Koks geschmuggelt haben!
Boxen Ex-Boxer verhaftet: Er soll 22 Tonnen Koks geschmuggelt haben!

Genützt hat ihr das allerdings nichts.

"Josy ist gleich in der ersten Runde auf Angriff gegangen und hat damit ihre Gegnerin aus dem Konzept gebracht", sagt Schönig.

Nach fünf 2-Minuten-Runden stand Josy als Siegerin fest.

Josy gehört zu den besten Amateur-Kickboxerinnen der Welt

Im Finalkampf in Saalfeld hebt der Ringrichter Josys Arm - sie hat die Meisterschaft gewonnen.
Im Finalkampf in Saalfeld hebt der Ringrichter Josys Arm - sie hat die Meisterschaft gewonnen.  © privat

Schönig lacht: "Josy ist eine Granate."

Und gehört zu den besten Amateur-Kickboxerinnen der Welt.

2019 wurde sie Vizeweltmeisterin in der Kategorie Vollkontakt bis 60 Kilo. Boxen, treten, Knieeinsatz - alles ist erlaubt.

"Persönlicher Fuß-Sklave": Box-Weltmeisterin verrät skurrilste Netz-Anfragen!
Boxen "Persönlicher Fuß-Sklave": Box-Weltmeisterin verrät skurrilste Netz-Anfragen!

Klar will die gelernte Sport- und Fitnesskauffrau Weltmeisterin werden. Aber da muss sie sich noch gedulden.

"Ich hab beim letzten Kampf schon Federn gelassen. Mein linkes Schienbein ist etwas mitgenommen."

Auch mit angeschlagenem Schienbein trainiert Josy weiter mit Ronny Schönig in der Kampfsportakademie.
Auch mit angeschlagenem Schienbein trainiert Josy weiter mit Ronny Schönig in der Kampfsportakademie.  © Holm Helis

Josy verzichtet deshalb auf die WM in diesem Jahr, will erst zur WM 2022 in den Ring - und ihn als Siegerin verlassen.

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Boxen: