Bundesliga-Liveticker zum Nachlesen: Bremen am Boden! Mainz schlägt Werder und feiert Klassenerhalt

Deutschland - Es ging um alles! Für den SV Werder Bremen lief es am 33. Spieltag der 1. Bundesliga schlecht. Doch noch ist der erste Abstieg seit 40 Jahren nicht besiegelt, weil der Rückstand auf Fortuna Düsseldorf "nur" zwei Punkte und vier Tore beträgt.

Der SV Werder Bremen um Niclas Füllkrug verlor beim 1. FSV Mainz 05 mit 1:3 und steht vor dem letzten Spieltag mit dem Rücken zur Wand.
Der SV Werder Bremen um Niclas Füllkrug verlor beim 1. FSV Mainz 05 mit 1:3 und steht vor dem letzten Spieltag mit dem Rücken zur Wand.  © Arne Dedert/dpa

Doch die 1:3-Niederlage beim 1. FSV Mainz 05, der dadurch den Klassenerhalt feierte, wog bei der Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt schwer.

Werder endgültig in die 2. Liga zu schießen wurde vom Sechzehnten Fortuna Düsseldorf verpasst. Gegen den Vierzehnten, den FC Augsburg hieß es am Ende 1:1, weshalb der FCA ein weiteres Jahr in der 1. Liga bleibt. Gerade die Situation im Abstiegskampf ist also weiterhin äußerst brisant. 

Doch nicht nur dort ging es um einiges. An der Tabellenspitze kam es zum direkten Spiel um Platz zwei. RB Leipzig verlor dieses gegen das zuletzt schwächelnde Borussia Dortmund mit 0:2, was bedeutet, dass der BVB sicher Vizemeister ist.

Die "Roten Bullen" müssen nun zusehen, dass sie den dritten Platz verteidigen. Denn nur einen Punkt hinter ihnen liegt Borussia Mönchengladbach nach einem 3:1-Erfolg beim SC Paderborn 07.

Weil Bayer 04 Leverkusen zeitgleich bei Hertha BSC mit 0:2 verlor, sind die "Fohlen" nun Vierter.

Dahinter sicherten sich der VfL Wolfsburg (4:1-Sieg beim FC Schalke 04) und die TSG 1899 Hoffenheim (4:0-Erfolg gegen den 1. FC Union Berlin) den Einzug in die Europa League, weil der SC Freiburg beim FC Bayern München mit 1:3 verlor und Eintracht Frankfurt nur 1:1 beim 1. FC Köln spielte. Alle Infos zu diesen neun Begegnungen zum Nachlesen im TAG24-Liveticker.

17.26 Uhr: Nun ist auch in Mainz Schluss! Der 1. FSV gewinnt mit 3:1 gegen Werder und feiert den Klassenerhalt. 

Bremen muss nun am letzten Spieltag zwei Punkte und vier Tore gegenüber Düsseldorf aufholen, um wenigstens noch in die Relegation zu gehen.

Das war es mit dem TAG24-Bundesliga-Liveticker. Am morgigen Sonntag geht es in gleicher Form mit der 2. Bundesliga weiter.

17.24 Uhr: Abpfiff in Düsseldorf! Es bleibt beim 1:1-Unentschieden, wodurch Bremen am letzten Spieltag noch eine Restchance hat. Augsburg ist durch dieses Remis gerettet.

17.22 Uhr: Der BVB erhöht auf 2:0 in Leipzig! Haaland schnürt den Doppelpack und sichert Dortmund Platz zwei in der Tabelle!

17.21 Uhr: Fünf Minuten Nachspielzeit in Mainz. Zwei sind schon um, noch immer steht es 3:1 für den 1. FSV.

17.18 Uhr: Es sieht nicht mehr danach aus, als würde Bremen in der kurzen Zeit noch zwei Tore schießen können.

Wenn Düsseldorf jetzt noch trifft, ist Werder abgestiegen!

17.15 Uhr: Bremen belagert den Mainzer Strafraum und geht nun voll ins Risiko.

Das zahlt sich aber nicht aus! Im Gegenteil! Auf der anderen Seite trifft Fernandes Edimilson durch die Beine von Pavlenka zum 3:1 für die Hausherren!

17.12 Uhr: Werder-Coach Kohfeldt hat noch mehrere Alternativen für den Sturm auf der Bank. Er bringt zunächst Bundesliga-Legende Claudio Pizarro für Abwehrspieler Marco Friedl.

Yuya Osako (r.) jubelt nach seinem 1:2-Anschlusstreffer für Werder Bremen in Mainz.
Yuya Osako (r.) jubelt nach seinem 1:2-Anschlusstreffer für Werder Bremen in Mainz.  © Arne Dedert/dpa

17.05 Uhr: Die letzte Viertelstunde läuft!

17.03 Uhr: Nun zählt der Treffer aber! Eintracht Frankfurt gleicht durch Bas Dost zum 1:1 in Köln aus.

17.02 Uhr: Gladbach erhöht in Paderborn auf 3:1! Erneut Stindl schoss das Tor.

17.01 Uhr: In Mainz hat sich ein offener Schlagabtausch entwickelt. Die Partie wogt hin und her. Aber Werder läuft die Zeit nun zunehmend davon. 

Nur noch 18 Minuten auf der Uhr.

16.59 Uhr: Der nächste Treffer in Gelsenkirchen! Joao Victor trifft zum 4:0 für den VfL. Schalke macht viel zu viele Fehler!

Doch im direkten Gegenzug erzielt Rabbi Matondo den 1:4-Ehrentreffer für S04.

16.57 Uhr: Hoffenheim legt das 4:0 durch Christoph Baumgartner gegen Union nach.

16.55 Uhr: Frankfurt gleicht in Köln vermeintlich durch Martin Hinteregger aus, doch der Treffer wird wegen Handspiels von Stefan Ilsanker überprüft und nicht gegeben.

16.54 Uhr: Platzverweis in Paderborn! Hünemeier foult Breel Embolo und sieht die Gelb-Rote Karte. Nun hat Gladbach alle Trümpfe in der Hand.

16.51 Uhr: Bremen macht weiter Druck in Mainz und schnürt die Hausherren momentan in der eigenen Hälfte ein. 

16.49 Uhr: Werder ist wieder da! Yuya Osako verkürzt auf 1:2 für Bremen in Mainz! Geht da jetzt noch was?

16.48 Uhr: Schalke erneut chancenlos! Wolfsburg erhöht durch Kevin Mbabu auf 3:0 und steht dicht vor dem Einzug in die Europa League. Die S04-Abwehr war in dieser Aktion ein Hühnerhaufen!

16.46 Uhr: Schon wieder Weghorst! Schalke vergibt einen Riesen, auf der anderen Seite legt der niederländische Sturmtank das 2:0 für Wolfsburg nach.

16.44 Uhr: Hertha BSC erhöht derweil gegen Leverkusen auf 2:0! Krzysztof Piatek läuft an allen vorbei und Dodi Lukebakio schiebt das Leder über die Linie.

16.43 Uhr: Nur kurze Freude in Paderborn und damit auch für Bayer! Uwe Hünemeier foult Lars Stindl unglücklich - Elfmeter für Gladbach! 

Stindl selbst tritt an und trifft zum 2:1 für die Borussia!

16.41 Uhr: Tor in Paderborn! Sven Michel gleicht für den mutig agierenden SCP zum 1:1 gegen Gladbach aus - unerwartete Schützenhilfe für Leverkusen!

16.39 Uhr: Bislang ist noch kein Treffer im zweiten Abschnitt gefallen.

16.38 Uhr: Bremen mit zwei Wechseln zur Pause: Niclas Füllkrug und Fin Bartels sind für Christian Groß und Leonardo Bittencourt gekommen. Das Zeichen von Kohfeldt ist klar: Voll auf Angriff!

16.33 Uhr: Es geht weiter! Die zweite Halbzeit läuft auf allen neun Plätzen.

16.20 Uhr: Nun ist auch im letzten Spiel, in Mainz, zur Pause gepfiffen worden. Die Hausherren führen mit 2:0. Bremen muss in der zweiten Halbzeit ein ganz anderes Gesicht zeigen, wenn man hier noch wenigstens einen Punkt holen will.

16.17 Uhr: Tor für Hoffenheim! Die TSG legt in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sogar noch das 3:0 nach. 

Diesmal getroffen hat Stürmer Munas Dabbur aus spitzem Winkel durch die Beine von Unions bemitleidenswertem Ersatztorwart Moritz Nicolas. 

16.14 Uhr: Elfmeter in Köln für den gastgebenden FC! Florian Kainz verwandelt diesen mithilfe des linken Innenpfostens zum 1:0 für die "Geißböcke" gegen Frankfurt. 

16.12 Uhr: Leverkusen muss in Berlin bei Hertha eine Schippe drauflegen. Denn aktuell wäre Bayer raus aus den Champions-League-Plätzen. 

Der 0:1-Rückstand und die parallele 1:0-Führung von Gladbach sorgt dafür, dass die "Fohlen" mit zwei Punkten Vorsprung auf die Werkself auf Rang vier liegen.

16.10 Uhr: Bislang eine sehr ereignisreiche erste Halbzeit, in der bisher viele Vorentscheidungen gefallen sind. 

16.08 Uhr: Hoffenheim legt gegen Union nach! Andrej Kramaric trifft zum 2:0. Die TSG steht mit eineinhalb Beinen in der Europa League.

Der 1. FSV Mainz 05 führt 2:0 gegen den SV Werder Bremen.
Der 1. FSV Mainz 05 führt 2:0 gegen den SV Werder Bremen.  © Arne Dedert/dpa

16.07 Uhr: Tor in München! Die Bayern stellen den alten Abstand wieder her. Lewandowski erzielt sein 33. Bundesliga-Saisontor und bringt die Münchner mit 3:1 in Front.

16.06 Uhr: Zweimal Jiri Pavlenka! Der Werder-Keeper bewahrt seine Bremer mit zwei starken Paraden vor einem noch höheren Rückstand in Mainz!

16.05 Uhr: Für Werder wird es nun eine echte Herkulesaufgabe! Wie soll da noch der Klassenerhalt gelingen?

16.03 Uhr: Der SC Freiburg trifft durch Lucas Höler zum 1:2-Anschlusstreffer beim FC Bayern!

16.01 Uhr: Auch der BVB hat getroffen! Erling Haaland bringt Dortmund bei RB Leipzig mit 1:0 in Führung.

16 Uhr: Mainz trifft zum 2:0 gegen Werder! Jean-Paul Boetius legt nach. 

15.59 Uhr: Nun steht Werder kurz vor dem Abstieg! Nur noch ein Tor für Düsseldorf und Bremen müsste den bitteren Gang in Liga zwei antreten.

15.56 Uhr: Fortuna gleicht gegen Augsburg aus! Hennings jagt den Ball wuchtig mit rechts zum 1:1 in die linke Ecke!

15.55 Uhr: Werder mit dem Rücken zur Wand! Robin Quaison bringt Mainz mit 1:0 in Führung!

15.55 Uhr: In München fällt der nächste Treffer! Die Bayern treffen durch Robert Lewandowski zum 2:0.

15.53 Uhr: Tor in Berlin! Hertha führt dank Matheus Cunhas wunderschönem Schuss mit 1:0 gegen Leverkusen.

Der FC Augsburg führt bei Fortuna Düsseldorf mit 1:0.
Der FC Augsburg führt bei Fortuna Düsseldorf mit 1:0.  © Marius Becker/dpa

15.50 Uhr: Stand jetzt würde feststehen, wer in der kommenden Saison international spielt. Denn durch die Führungen von Wolfsburg und Hoffenheim wären diese beiden Teams durch, da Freiburg in München zurückliegt.

15.47 Uhr: Nun führen auch die Wölfe! Torgarant Wout Weghorst hat zum 15. Mal in dieser Saison zugeschlagen und den VfL auf Schalke mit 1:0 in Führung geschossen.

15.46 Uhr: Aktuell wäre Hoffenheim damit sicher für die Europa League qualifiziert und Augsburg könnte für ein weiteres Jahr Bundesliga planen. 

15.45 Uhr: Tor in München! Der FC Bayern führt dank Joshua Kimmichs überlegtem Schlenzer aus 16 Metern mit links in die rechte Ecke gegen Freiburg mit 1:0!

15.42 Uhr: Das nächste Tor! Die TSG Hoffenheim führt dank Ihlas Bebous sechsten Saisontreffer mit 1:0 gegen Union.

15.40 Uhr: Was für ein Auftakt in Düsseldorf! Auf der anderen Seite schlägt Augsburg eiskalt zu! Florian Niederlechner trifft nach einer überragenden Einzelaktion zum 1:0 für die Gäste!

15.38 Uhr: Schiedsrichter Daniel Siebert schaut sich die Szene selbst nochmal am Bildschirm an. Düsseldorfs Kaan Ayhan war erkennbar mit der Hand am Ball, wurde aber auch gezogen. 

Dazu hat Hennings seinem Gegenspieler einen Ellenbogencheck verpasst. Deshalb gibt der Unparteiische das Tor zurecht nicht.

15.36 Uhr: Rouwen Hennings bringt Fortuna Düsseldorf gegen den FC Augsburg mit seinem 15. Saisontor mit 1:0 in Führung!

Der Treffer wird aber vom VAR überprüft.

15.35 Uhr: Tor! Patrick Herrmann schießt Gladbach in Paderborn mit 1:0 in Führung!

15.33 Uhr: In dieser Frühphase halten sich die Mannschaften noch zurück bzw. müssen erstmal ins Spiel finden. 

Bislang ist noch kein Treffer in den neun Stadien gefallen. Doch Werder Bremen hatte durch Josh Sargent schon die erste große Chance in Mainz! Bremen fängt gut an!

15.29 Uhr: Die 18 Teams sind auf dem Feld, in wenigen Augenblicken geht es los!

15.22 Uhr: Die letzte Begegnung des Tages steigt in Köln, wo die "Geißböcke" Eintracht Frankfurt empfangen. 

Während die Gastgeber nur noch einen Zähler für den Klassenerhalt brauchen, hat die SGE noch Außenseiterchancen auf Platz sieben.

Dafür müssten jedoch alle Konkurrenten verlieren und man selbst gewinnen, was dann doch ziemlich unwahrscheinlich ist.

15.18 Uhr: Dahinter gilt es für den VfL Wolfsburg, nach der 0:3-Pleite bei Gladbach wieder in Form zu kommen und beim FC Schalke 04 zu gewinnen.

Die TSG 1899 Hoffenheim kann ihren 3:1-Erfolg bei Augsburg mit einem weiteren Sieg gegen den 1. FC Union Berlin krönen. 

Bei einer Niederlage von Wolfsburg sowie dem SC Freiburg beim FC Bayern München und einem eigenen Dreier hätten die Kraichgauer die Europa-League-Qualifikation schon am heutigen Nachmittag fest in der Tasche.

15.14 Uhr: Ebenfalls noch um die Champions League kämpfen Bayer 04 Leverkusen (bei Hertha BSC) und Borussia Mönchengladbach (beim SC Paderborn 07). 

Während die Werkself bei einer Punktetrennung von RB und BVB sowie einem eigenen Sieg noch näher oben heranrücken könnte, hofft Gladbach auf einen Ausrutscher von B04. Denn mit einem eigenen Dreier wären die "Fohlen" dann an Leverkusen vorbeigezogen. 

15.11 Uhr: Die "Roten Bullen" könnten mit einem Dreier hingegen am BVB vorbeiziehen und ihre starke Saison bei einem weiteren Sieg am letzten Spieltag damit krönen. 

15.08 Uhr: Um die Vizemeisterschaft kämpfen RB Leipzig und Borussia Dortmund. Während RB am 32. Spieltag gegen Düsseldorf nach 2:0-Führung überraschend nur 2:2 spielte und es verpasste, an den BVB heranzurücken, verlor die Mannschaft von Trainer Lucien Favre überraschend und nach einer ganz schwachen Leistung mit 0:2 gegen Mainz. 

Es geht für die Schwarz-Gelben also auch darum, Wiedergutmachung zu betreiben und die Saison nicht nur mit Negativerlebnissen zu Ende zu bringen.

15.04 Uhr: In diesen beiden Abstiegsduellen steckt also besonders viel Brisanz. Doch auch in allen sieben anderen Partien geht es für mindestens eine Mannschaft noch um viel.

15 Uhr: Für den FCA-Gegner Düsseldorf steht aber noch viel mehr auf dem Spiel. Denn die Fortuna könnte mit einem Sieg den Abstiegsrelegationsplatz sichern und sich zusätzlich noch eine Restchance auf den direkten Klassenerhalt am letzten Spieltag bewahren. 

14.57 Uhr: Idealerweise müsste Werder dann noch Schützenhilfe vom FC Augsburg bekommen. Das ist auch gar nicht so unwahrscheinlich. 

Denn der FCA kann den Klassenerhalt mit einem Punkt selbst endgültig unter Dach und Fach bringen. Deshalb geht es für die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich gegen Fortuna Düsseldorf ebenfalls noch um einiges.

14.52 Uhr: Dafür müsste Werder vor allem das Spiel beim 1. FSV Mainz 05, der zuletzt mit 2:0 bei Borussia Dortmund gewann und eine starke Leistung zeigte, für sich entscheiden. 

14.50 Uhr: Besonders im Fokus stehen wird der Abstiegskampf. Kann der SV Werder Bremen den Gang in die 2. Bundesliga auf den letzten Metern noch verhindern? 

14.45 Uhr: In 45 Minuten geht es los! Neun Spiele laufen parallel und viele Entscheidungen stehen an. 

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0