DFB-Team gegen Costa Rica zum Siegen verdammt: Alle Infos zum WM-Showdown

Al-Khor (Katar) - Am heutigen Donnerstagabend (20 Uhr) geht es für die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Katar um den Einzug ins Achtelfinale, ein Sieg muss her. Die Spannung vor dem entscheidenden Gruppen-Showdown steigt.

Schafft die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Katar den Sprung ins Achtelfinale? Die Antwort gibt es am heutigen Donnerstag.
Schafft die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Katar den Sprung ins Achtelfinale? Die Antwort gibt es am heutigen Donnerstag.  © Federico Gambarini/dpa

Bevor es im Al-Bayt Stadium in Al-Khor zur Sache geht, kann ein kleiner Überblick über die wohl wichtigsten Fragen und Antworten nicht schaden.

Wie ist die Ausgangslage für das Team vor dem letzten Spiel der Gruppe E gegen Costa Rica?

Kompliziert. Die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick (57) hat den Einzug ins Achtelfinale nur bedingt in der eigenen Hand. Ein Erfolg mit acht Toren Differenz würde sicher reichen, doch schon ein unwahrscheinliches 7:0 könnte zu wenig sein.

Begeisterung in Rudi Völlers Heimat Hanau: "Volltreffer für Fußball-Deutschland!"
Nationalmannschaft Begeisterung in Rudi Völlers Heimat Hanau: "Volltreffer für Fußball-Deutschland!"

Ein Sieg ist die zwingende Voraussetzung, um den zweiten Vorrunden-K.o. bei einer WM nach dem bitteren Aus 2018 zu vermeiden. Gleichzeitig muss Spanien im Parallelspiel gegen Japan punkten.

Wie ist die Stimmung im deutschen Lager?

Optimistisch. "Druck verspüre ich überhaupt nicht. Ich bin von unserem Weg überzeugt", sagte Flick.

Nach dem völlig überraschenden Fehlstart gegen Japan (1:2) ist der viermalige Weltmeister in erster Linie froh darüber, vor dem letzten Spieltag überhaupt noch im Rennen zu sein. "Was uns ein Lächeln auf die Lippen zaubert, ist, dass wir Chancen haben, ins Achtelfinale zu kommen und der Fußballwelt dann zu zeigen, was in uns steckt", meinte Thomas Müller (33).

Steht Spanien-Held Niclas Füllkrug in der Startelf?

Das ist noch offen. Flick lässt sich beim Pokern nicht in die Karten schauen. Er bezeichnet den Torjäger lediglich "als Option".

Oliver Bierhoff (54) wird da deutlicher. Man gehe davon aus, dass Costa Rica erstmal "ein, zwei Busse" hinten reinstellen werde. Da sei ein zentraler Stürmer wie Füllkrug (29) immer gut, so der DFB-Geschäftsführer.

Tritt Bundestrainer Flick zurück, wenn das Achtelfinale verpasst wird?

Bundestrainer Hansi Flick (57) und seine Spieler sind gegen Costa Rica zum Siegen verdammt - und brauchen wohl Schützenhilfe.
Bundestrainer Hansi Flick (57) und seine Spieler sind gegen Costa Rica zum Siegen verdammt - und brauchen wohl Schützenhilfe.  © Christian Charisius/dpa

Nein. "Ich habe Vertrag bis 2024 und freue mich auf die Heim-EM", sagt der 57-Jährige. Wie der DFB in diesem Fall entscheiden wird, ist allerdings unklar.

Warum ist das Spiel für Kapitän Manuel Neuer ein besonderes?

Neuer hütet zum 19. Mal (!) in einem WM-Spiel den Kasten, das ist vor ihm noch keinem Schlussmann gelungen. Der 36-Jährige überflügelt damit Sepp Maier (78) und den Brasilianer Claudio Taffarel (56).

Ex-FC-Keeper Toni Schumacher legt Neuer Rücktritt aus DFB-Elf nahe
Nationalmannschaft Ex-FC-Keeper Toni Schumacher legt Neuer Rücktritt aus DFB-Elf nahe

Worauf muss man sonst noch achten?

Die Schiedsrichterin. Die Französin Stephanie Frappart leitet als erste Frau ein Spiel bei einer Männer-WM. Die 38-Jährige pfiff als erste Frau bereits in der französischen Ligue 1, der Champions League und der Qualifikation zur WM.

"Ich bin der Meinung, sie hat es verdient aufgrund ihrer Leistung", sagte Flick - und er hat "100 Prozent Vertrauen" in die Fähigkeiten von Frappart.

Für alle, die der Nationalmannschaft live die Daumen drücken wollen: Die ARD überträgt die Partie im Free-TV.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: