Bittere Deutschland-Pleite: DFB-Elf verliert nach Führung und vermasselt WM-Auftakt!

Katar - Bittere Auftaktpleite für die deutsche Nationalmannschaft! Die DFB-Auswahl musste sich trotz zahlreicher Gelegenheiten im ersten Match der WM 2022 in Katar gegen Japan nach Führung mit 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Aufgrund der Pleite gegen Japan ist die deutsche Mannschaft am Sonntag gegen Spanien fast schon zum Siegen verdammt.
Aufgrund der Pleite gegen Japan ist die deutsche Mannschaft am Sonntag gegen Spanien fast schon zum Siegen verdammt.  © Tom Weller/dpa

Das zwischenzeitliche 1:0 für Deutschland im Khalifa International Stadium erzielte Ilkay Gündogan in der 33. Minute. Die beiden Bundesliga-Profis Ritsu Doan (75. Minute) und Takuma Asano (83.) drehten das Spiel zugunsten der Japaner.

Das Vorfeld der ersten Partie mit deutscher Beteiligung beim umstrittenen Winter-Turnier wurde vor allem von der Diskussion um das Tragen der "One-Love"-Kapitänsbinde als Zeichen für Vielfalt bestimmt. Vor dem Match protestierte die DFB-Auswahl mit einer Mund-Geste.

Anschließend startete das Team von Bundestrainer Hansi Flick eigentlich dominant und übernahm vom Anpfiff weg die Spielkontrolle. Vor dem Kasten der "Samurai Blue" fehlte jedoch lange Zeit die Durchschlagskraft.

WM 2022 im Liveticker: Tunesien schlägt schwache Franzosen, doch Australien jubelt!
WM 2022 WM 2022 im Liveticker: Tunesien schlägt schwache Franzosen, doch Australien jubelt!

Erst infolge eines Fouls von Japan-Keeper Shuichi Gonda an David Raum netzte Gündogan souverän vom Punkt zur verdienten Führung ein. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der vierfache Weltmeister tonangebend, aber Jamal Musiala, Serge Gnabry sowie Gündogan scheiterten an der eigenen Zielsicherheit oder Gonda.

In der Schlussviertelstunde wendete sich das Blatt schließlich. Doan knallte das Leder nach einem sehenswerten Angriff über die linke Seite zum Ausgleich in die Maschen, wenige Zeigerumdrehungen später schockte Asano die Anhänger seiner Wahlheimat und nutzte einen eklatanten Abwehrfehler des Favoriten eiskalt aus.

Liveticker zum WM-Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Japan zum Nachlesen

16.20 Uhr: Thomas Müller und Hansi Flick kritisieren die deutsche Effizienz

Auch Thomas Müller und Bundestrainer Hansi Flick haben bei der ARD über die Auftaktpleite gesprochen.

"Die Japaner haben in der Halbzeit bisschen umgestellt und sind vermehrt vorn drauf gegangen", erklärte der 33-jährige Bayern-Angreifer. "Aber was man ganz klar sagen muss, die Effizienz bei unseren Chancen war nicht da und dann ist es schwierig, Spiele zu gewinnen."

Flick schloss sich dem Urteil an: "Das ist brutal enttäuschend. Wir haben in der ersten Halbzeit 80 Prozent Ballbesitz gehabt. Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir viele Torchancen, die wir nicht gemacht haben. Und dann haben uns die Japaner in Sachen Effizienz bestraft.

Und er fügte an: "Die individuellen Fehler die wir gemacht haben, dürfen einfach nicht passieren."

16.11 Uhr: Ilkay Gündogan zur Niederlage der deutschen Nationalmannschaft gegen Japan

Der einzige DFB-Torschütze Ilkay Gündogan äußerte sich im Anschluss der Partie zur Auftaktpleite.

"Wir haben es den Japanern schon einfach gemacht, gerade das zweite Tor. Ich weiß nicht, ob bei einer WM schon mal ein einfacheres Tor gefallen ist", so der Mittelfeldmann am ARD-Mikrofon.

"Vorne hatten wir teilweise unfassbare Möglichkeiten, da haben wir das 2:0 nicht gemacht."

Manuel Neuer (M.) und seinen Kollegen war die Enttäuschung nach dem Abpfiff anzusehen.
Manuel Neuer (M.) und seinen Kollegen war die Enttäuschung nach dem Abpfiff anzusehen.  © Federico Gambarini/dpa

Deutschland verliert im ersten Spiel der WM 2022 nach Führung gegen Japan

Abpfiff: Das Spiel ist aus, Deutschland verliert zum WM-Auftakt nach Führung gegen Japan mit 1:2.

90. Minute + 7: Der Freistoß landet bei Süle, doch Endo wirft sich in dessen Schuss aus spitzem Winkel.

90. Minute + 6: Langsam wird die Zeit knapp. Noch einmal Freistoß für Deutschland. Auch Neuer kommt mit nach vorn.

90. Minute + 5: Goretzka macht es wesentlich besser, aber auch sein Abschluss findet nicht das Ziel.

90. Minute +4: Rüdiger versucht sich aus der Distanz, doch das sieht schon eher nach Verzweiflung aus. Die Kugel rauscht weit links am Tor vorbei.

90. Minute + 4: Füllkrug fällt im japanischen Strafraum, doch der Elfer-Pfiff bleibt aus.

90. Minute + 3: Schlotterbeck und Rüdiger wackeln im Aufbauspiel, Asano lässt den Fehler unbestraft.

90. Minute + 2: Deutschland versucht es mit der Brechstange, doch die Japaner stehen tief und lassen den Favoriten nicht mehr in den eigenen Strafraum.

90. Minute + 1: Die Nachspielzeit beträgt sieben Minuten.

87. Minute: Das DFB-Team wirkt geschockt, die mangelnde Chancenverwertung hat sich brutal gerächt. Gelingt hier wenigstens noch der Punktgewinn?

Takuma Asano trifft, Japan dreht Partie gegen die deutsche Nationalmannschaft

83. Minute: TOR für Japan! Schlotterbeck schläft und lässt Asano laufen, der eiskalt aus spitzem Winkel zur Führung für die "Samurai Blue" einnetzt. Unfassbar!

82. Minute: Japan hat jetzt Oberwasser. Die deutsche Nationalmannschaft muss aufpassen, dass die Partie nicht zeitnah auf den Kopf gestellt wird.

78. Minute: Nächster Doppelwechsel bei der deutschen Mannschaft. Mario Götze und Niclas Füllkrug kommen ins Spiel, Havertz und der bärenstarke Musiala müssen raus.

Ritsu Doan vom SC Freiburg freut sich über sein Tor zum 1:1-Ausgleich.
Ritsu Doan vom SC Freiburg freut sich über sein Tor zum 1:1-Ausgleich.  © JEWEL SAMAD / AFP

75. Minute: TOR für Japan! Die "Samurai Blue" erzielt mit Anbruch der Schlussviertelstunde den Ausgleich. Freiburg-Profi Ritsu Doan ist nach einem Angriff über die linke Seite zur Stelle und knallt das Leder aus sechs Metern ins Netz.

73. Minute: Und im Gegenzug beinahe der Ausgleich! Manuel Neuer reagiert nach einem Asano-Abschluss aus kurzer Distanz blitzschnell und sichert die deutsche Führung mit einer Weltklasse-Parade.

70. Minute: Gonda verhindert das 2:0 für Deutschland! Hofmann und Gnabry kommen gleich zu drei guten Gelegenheiten, zwei Schüsse pariert der japanische Schlussmann dabei, weil er muss. Den Kopfball von Gnabry zum Abschluss der Chancen-Stafette hält er hingegen überragend.

67. Minute: Erster Wechsel bei Deutschland und gleich ein doppelter: Gündogan und Müller gehen raus, Leon Goretzka und Jonas Hofmann sollen den Sieg mit über die Ziellinie bringen.

66. Minute: Bochum-Flügelwirbler Asano belebt die japanischen Offensivbemühungen zumindest etwas und holt die nächste Ecke für den Underdog raus. Diese bringt aber nichts ein.

64. Minute: Wirklich gefährlich konnten die Japaner im zweiten Durchgang noch nicht vor das deutsche Gehäuse kommen. Auf der anderen Seite verpasste es das DFB-Team bislang, hier schon den Deckel drauf zu machen.

Ilkay Gündogan trifft den Außenpfosten

60. Minute: Riesen-Chance für Deutschland! Musiala bedient Gündogan, dessen Abschluss aus 16 Metern knallt jedoch gegen den rechten Außenpfosten.

57. Minute: Offensiver Doppelwechsel bei Japan. Maeda und Nagatomo gehen, dafür sind nun Bochum-Flügelflitzer Asano sowie Mitoma mit von der Partie.

55. Minute: Die Flick-Truppe überlässt Japan jetzt vermehrt das Spielgerät, außerdem presst das Team von Coach Hajime Moriyasu inzwischen höher, wodurch allerdings Räume hinter der ersten Kette entstehen.

51. Minute: Aus einem japanischen Konter entsteht eine aussichtsreiche Möglichkeit für Deutschland. Mal wieder spielt Jamal Musiala den Alleinunterhalter, lässt gleich fünf blau-weiße Verteidiger stehen - und jagt das Leder dann aber in den katarischen Himmel.

Jamal Musiala (2.v.r.) im Dribbling gegen die japanische Hintermannschaft.
Jamal Musiala (2.v.r.) im Dribbling gegen die japanische Hintermannschaft.  © Christian Charisius/dpa

48. Minute: Bei Japan gab es schon zur Pause einen Wechsel. Abwehrmann Takehiro Tomiyasu vom FC Arsenal darf nun anstelle von Takefusa Kubo mitwirken.

47. Minute: Das DFB-Team macht dort weiter, wo es aufgehört hat: Serge Gnabry zieht aus halbrechter Position ab, der Ball saust aber über den Kasten.

46. Minute: Weiter geht's! Die zweite Halbzeit läuft.

Halbzeit: Nach 45 Zeigerumdrehungen führt die deutsche Mannschaft verdient mit 1:0 gegen Japan. Das DFB-Team erarbeitete sich ganze 14 Abschlüsse, doch das einzige Tor fiel per berechtigtem Elfmeter durch Ilkay Gündogan. Entschieden ist die Partie aber noch lange nicht. Trotz deutschem Übergewicht und 81 Prozent Ballbesitz konnte die japanische Auswahl immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen.

Halbzeit: Der Schiedsrichter pfeift zur Pause und beordert beide Mannschaften in die Kabinen.

45. Minute +5: Im Gegenzug kommen auch die Japaner noch einmal gefährlich vor das Tor von Manuel Neuer. Der Kopfball von Maeda segelt aber rechts vorbei.

Kai Havertz trifft zum 2:0 für Deutschland, steht aber im Abseits

45. Minute + 4: Fast das 2:0 für Deutschland! Kai Havertz schiebt nach einer flachen Hereingabe von Gnabry ein, stand zuvor allerdings im Abseits.

Das Tor von Kai Havertz (r.) in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs zählt nicht.
Das Tor von Kai Havertz (r.) in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs zählt nicht.  © Robert Michael/dpa

45. Minute + 1: Vier Minuten gibt es im ersten Durchgang oben drauf.

45. Minute: Musiala setzt den Ball aus rund 16 Metern weit über den Kasten von Gonda.

43. Minute: Man merkt, dass Deutschland gern noch vor der Pause nachlegen würde. Die Flick-Truppe läuft ununterbrochen an und variiert gekonnt das Tempo, im letzten Drittel fehlt aber noch die nötige Durchschlagskraft.

38. Minute: Unruheherd Musiala setzt zum nächsten Dribbling im Strafraum an, aber mit vereinten Kräften können die Japaner den Angriff unterbinden.

36. Minute: Der Treffer sollte dem deutschen Team jetzt noch mehr Selbstvertrauen verleihen, doch Japan bemüht sich um den direkten Ausgleich.

Ilkay Gündogan bejubelt seinen Treffer zum 1:0.
Ilkay Gündogan bejubelt seinen Treffer zum 1:0.  © Tom Weller/dpa
Der Bann ist gebrochen! Ilkay Gündogan (2.v.r.) schießt die deutsche Nationalmannschaft vom Punkt in Führung.
Der Bann ist gebrochen! Ilkay Gündogan (2.v.r.) schießt die deutsche Nationalmannschaft vom Punkt in Führung.  © Tom Weller/dpa

Ilkay Gündogan schießt Deutschland per Elfmeter in Führung

33. Minute: TOOOOOOOOR für Deutschland! Ilkay Gündogan übernimmt die Verantwortung und trifft zum 1:0 für die deutsche Nationalmannschaft.

31. Minute: Elfmeter für Deutschland! Nach einem Diagonalball von der rechten Seite kommt Raum frei im Sechzehner an die Kugel und umkurvt daraufhin Gonda, der den Linksverteidiger allerdings mit der Hand am Fuß trifft.

Gonda (3.v.r.) fällt David Raum (2.v.l.) in Sechzehner.
Gonda (3.v.r.) fällt David Raum (2.v.l.) in Sechzehner.  © Robert Michael/dpa

29. Minute: Doppelchance für Deutschland! Gonda fängt die Flanke von Raum ab, der Abpraller landet bei Gündogan - aber wieder ist der japanische Riegel zur Stelle und verhindert, dass der Nachschuss bis zum Kasten kommt.

26. Minute: Eine lange Flanke von der rechten Seite landet über Raum bei Gündogan, doch auch in dessen Schuss wirft sich ein Japaner. Die DFB-Kicker reklamieren kurz auf Handspiel, doch der VAR schaltet sich nicht ein.

24. Minute: Auf der anderen Seite wieder ein schneller Vorstoß der Flick-Truppe. Die Hereingabe von Havertz wird abgeblockt.

21. Minute: Der blau-weiße Gegner bleibt gefährlich und kommt nach einer Ecke zur nächsten Gelegenheit per Kopf. Sakai kann das Leder aber nicht platzieren.

20. Minute: Die DFB-Elf hat Blut geleckt und macht weiter! Nach einer sehenswerten Kombination kommt Kimmich zum Abschluss, Japan-Keeper Shuichi Gonda pariert stark. Anschließend steht Gündogan beim Nachschuss im Abseits.

Antonio Rüdiger mit der ersten guten Chance für die deutsche Nationalmannschaft

16. Minute: Und die erste gute Gelegenheit für Deutschland! Antonio Rüdiger köpft den Kimmich-Eckstoß von der linken Seite knapp am rechten Pfosten vorbei.

16. Minute: Erster Eckball für das DFB-Team.

14. Minute: Fast der erste Abschluss für Deutschland! Musiala setzt sich gekonnt auf der linken Seite durch und legt auf Kimmich ab, dessen Distanzknaller aber abgeblockt wird.

12. Minute: Die deutsche Mannschaft ist um Spielkontrolle bemüht und versucht sich von dem frühen Abseits-Schock zu erholen. Die "Samurai Blue" verteidigt im letzten Drittel allerdings sehr konzentriert.

Abseitstreffer für Japan durch Daizen Maeda

8. Minute: Da wäre es beinahe passiert! Japan schaltet nach einem erneuten Fehlpass von Gündogan zügig um, Ito findet Maeda in der Mitte, der aus kurzer Distanz einschiebt. Allerdings hebt der Assistent die Fahne aufgrund einer klaren Abseitsstellung. Glück für Deutschland!

5. Minute: Im Spielaufbau schleichen sich aber direkt ein paar Fahrlässigkeitsfehler ein. Gündogans Fehlpass führt zur ersten Ecke der Japaner. Die bleibt jedoch harmlos.

3. Minute: Deutschland beginnt engagiert, lässt die Kugel laufen und versucht sofort, die Japaner unter Druck zu setzen.

2. Minute: Vor dem Anpfiff der Partie haben die Spieler der DFB-Auswahl sich während des offiziellen Fotos aus Protest die Hand vor den Mund gehalten.

Protest der deutschen Nationalmannschaft.
Protest der deutschen Nationalmannschaft.  © Christian Charisius/dpa

Das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2022 läuft!

1. Minute: Deutschland stößt an, der Ball rollt.

13.54 Uhr: Die Spieler beider Teams laufen ein. Manuel Neuer führt die DFB-Auswahl als Kapitän aufs Feld im Khalifa International Stadium.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema WM 2022: