Trainiert er für einen Kampf? Muskel-Mesut enthüllt Mega-Sixpack!

Istanbul (Türkei) - In einem Jahr vom Welt- zum Mucki-Meister! Stolz und breit grinsend hat Mesut Özil (35) auf Instagram das Ergebnis seines harten Trainings präsentiert. Wer den ehemaligen Filigrantechniker nur als halbes Fußball-Hemd mit linkem Zauberfuß kennt, den dürfte die irre Verwandlung ganz schön umhauen.

Kaum noch zu erkennen! Mesut Özil (35) hat sich innerhalb von einem Jahr zum Adonis-Körper gepumpt.
Kaum noch zu erkennen! Mesut Özil (35) hat sich innerhalb von einem Jahr zum Adonis-Körper gepumpt.  © Glyn KIRK / AFP, Screenshot/Instagram, m10_official

Bereits seit Monaten beeindruckt der deutsche Ex-Nationalspieler in den sozialen Netzwerken mit Schnappschüssen aus dem Gym, in denen er immer und immer breiter zu werden scheint.

Nach 365 Tagen schuften und schwitzen legte Muskel-Mesut nun den nächsten Beweis nach, der zeigt, dass es sich dabei keineswegs nur um eine Illusion handelt.

"Ein Jahr sehr harte Arbeit", schrieb der 35-Jährige zu einem Foto, in dem er sein Kapuzen-Tanktop hochzieht und so sein gestähltes Sixpack mit der Followerschaft teilt.

"Servus, man sieht sich": Thomas Müller macht Rücktritt offiziell!
Nationalmannschaft "Servus, man sieht sich": Thomas Müller macht Rücktritt offiziell!

Der Weltmeister von 2014 sieht noch ein bisschen muskelbepackter und vor allem definierter als vor ein paar Wochen aus - und erinnert kaum noch an den schmächtigen Spielmacher aus vergangenen Tagen.

Dabei hat Özil seine aktive Karriere auf dem Rasen erst vor knapp 16 Monaten beim Istanbuler Klub Basaksehir FK offiziell beendet. Auf die faule Haut hat sich der 92-fache DFB-Akteur aus der Schalker Knappenschmiede seitdem aber ganz offenbar nicht gelegt.

Zahlreiche Fans in den Kommentaren sind sich sicher, dass es für den langjährigen Arsenal-Star jetzt nur noch in die UFC oder WWE gehen kann.

Mesut Özil wartet nicht auf ein Angebot aus dem Kampfsport

Ob der Mesut Özil (35) heute noch in sein DFB-Trainingsshirt von der WM 2018 passen würde?
Ob der Mesut Özil (35) heute noch in sein DFB-Trainingsshirt von der WM 2018 passen würde?  © Christof STACHE / AFP, Screenshot/Instagram, m10_official

Damit wäre der Ex-Profi sogar in guter Gesellschaft, sein früherer Werder-Teamkollege Tim Wiese (42) legte mit den Fußballschuhen am Nagel eine ganz ähnliche Typ-Veränderung hin und probierte sich anschließend sogar als Wrestler aus. In den USA zieht es ehemalige Football-Spieler zudem auch gern mal ins MMA-Oktagon.

Im April stellte Özil im Interview mit der spanischen Sportzeitung Marca jedoch klar, dass er nicht auf ein entsprechendes Angebot warte. Vielmehr mache ihm das Training einfach nur Spaß, darüber hinaus wolle er fit bleiben.

"Ich mache das wirklich nur für mich", so der gebürtige Gelsenkirchener. "Ich habe mein eigenes Fitnessstudio zu Hause und einen Personal-Trainer."

Titelfoto: Christof STACHE / AFP, Screenshot/Instagram, m10_official

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: