Pokal-Party beim Außenseiter: Mann mit der Maske gönnt sich "ein paar Bier"

Saarbrücken - Ausnahmezustand im Saarland! Der 1. FC Saarbrücken schreibt weiter an seiner Pokalgeschichte und feiert eine wilde Party-Nacht. Pokal-Held Kai Brünker (29) gibt den Ton an!

Torjäger mit Tarnkappe: Kai Brünker (29) erzielte gegen Frankfurt das Führungstor und bereitete den zweiten Treffer vor.
Torjäger mit Tarnkappe: Kai Brünker (29) erzielte gegen Frankfurt das Führungstor und bereitete den zweiten Treffer vor.  © Uwe Anspach/dpa

"Unbeschreiblich, es ist einfach geisteskrank!" Kai Brünker fehlten unmittelbar nach Abpfiff für einen kurzen Moment die Worte, um den erneuten Pokal-Triumph zu beschreiben.

Karlsruhe, Bayern und jetzt Frankfurt! Es ist die dritte DFB-Pokal-Sensation in Serie für die Saarländer, die erneut ein auf dem Papier übermächtiges Team ausschalteten (2:0).

Sinnbild für den Erfolg: der Mann mit der Maske! Beim 1:0-Erfolg im Nachholespiel gegen Dynamo Dresden ging der Vorkämpfer im Saarbrücker Sturm bereits über seine Grenzen hinaus und hielt trotz gebrochener Nase bis Abpfiff durch.

Platz steht völlig unter Wasser: DFB-Pokalspiel in Saarbrücken abgesagt!
DFB Pokal Platz steht völlig unter Wasser: DFB-Pokalspiel in Saarbrücken abgesagt!

Seitdem spielt er mit Carbon-Maske und köpfte mit dieser gegen Frankfurt die Gastgeber in Führung (20') - bis der VAR das Tor zurücknahm. Das hinderte den Angreifer nicht daran, weiter Vollgas zu geben!

Mit allen erlaubten Mitteln, wie Brünker gegenüber Sky gestand: "3. Liga ist gefühlt eine andere Sportart." Die Kulisse, die Platzverhältnisse, die harte Gangart - der Drittligist kaufte dem Erstligisten im ausverkauften Ludwigsparkstadion den Schneid ab.

Voller Glückseligkeit verkündete der Angreifer: "Heute gönne ich mir ein paar Bier."

Kai Brünker mutiert einmal mehr zum Matchwinner des 1. FC Saarbrücken

Die zwei Saarbrücker Torschützen: Kai Brünker hat Luca Kerber (21) auf dem Rücken.
Die zwei Saarbrücker Torschützen: Kai Brünker hat Luca Kerber (21) auf dem Rücken.  © Uwe Anspach/dpa

Was auch für Pokal-Held Brünker und ganz Saarbrücken spricht - der Angreifer stellte explizit das Team in den Vordergrund: "Hut ab vor der gesamten Mannschaftsleistung."

Dabei spielt speziell Brünker die Saison seines Lebens, der Pokaltreffer gegen Frankfurt war sein elftes Pflichtspieltor in der Saison - persönlicher Rekord.

Später fügte der Maskenmann schmunzelnd hinzu: "Gefühlt sollten wir in der 1. Liga spielen."

Warum versinkt ausgerechnet Saarbrücken immer wieder im Matsch-Chaos?
DFB Pokal Warum versinkt ausgerechnet Saarbrücken immer wieder im Matsch-Chaos?

In der 3. Liga stehen die Saarländer auf einem mittelmäßigen elften Platz, auch weil das Team nach den Pokal-Erfolgen in der Liga wieder abfiel.

Genau aus dem Grund hat Saarbrückens Trainer Rüdiger Ziehl (46) nach einer langen Party-Nacht am Donnerstag um 15 Uhr wieder Training angesetzt.

Sollte es am Samstag gegen Tabellenschlusslicht Freiburg II nicht zu einem Sieg reichen, bliebe ja immer noch das Pokal-Viertelfinale im neuen Jahr. Von den Rängen tönte es bereits nach Abpfiff: "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin."

Um mindestens wieder das Resultat Pokal-Halbfinale der furiosen Saison 2019/20 zu erreichen, kündigte Saarbrückens Matchwinner Brünker an: "Wir wollen weiterrocken."

Titelfoto: Bildmontage: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema DFB Pokal: