Erstes Länderspiel nach WM-Debakel: Verzichtet Flick auf mehrere Stars?

Mainz - Nach der WM ist vor der EM! Fußball-Bundestrainer Hansi Flick (58) rüstet sich für das erste Länderspiel nach dem enttäuschenden Aus in Katar. Dabei sind gleich mehrere faustdicke Kaderüberraschungen zu vermelden.

Hansi Flick (58) könnte mit mehreren Überraschungen aufwarten.
Hansi Flick (58) könnte mit mehreren Überraschungen aufwarten.  © Federico Gambarini/dpa

Wenn am 25. März um 20.45 Uhr in der Mainzer Mewa Arena das erste Länderspiel nach der für Deutschland blamablen WM in Katar gegen Peru angepfiffen wird, dürften sich einige Zuschauer verwundert die Augen reiben.

Wie "Sky Sport" berichtete, verzichtet der Bundestrainer in den folgenden Testspielen gegen Peru und Belgien mit Leroy Sané (27) und Niklas Süle (27) auf gleich zwei wichtige Stützen. Wie Bild berichtet, wird auch Abwehrchef Antonio Rüdiger (30) nicht dabei sein.

Ebenso im DFB-Kader fehlen wird das aufstrebende Jungtalent Malick Thiaw (21), das sich durch zuletzt starke Leistungen bei seinem Klub AC Mailand in den Fokus der deutschen Nationalmannschaft gespielt hatte.

Voller Erfolg bei der EM: Auch deutscher Fußball bekommt die "Meckerregel"
DFB - Deutscher Fußball-Bund Voller Erfolg bei der EM: Auch deutscher Fußball bekommt die "Meckerregel"

Doch des einen Leid ist des anderen Freud: Neu hinzustoßen der Ex-Freiburger und mittlerweile beim FC Brentford unter Vertrag stehende Kevin Schade (21), der Dortmunder Marius Wolf (27) sowie Augsburgs Offensivmann Mergim Berisha (24). Für das genannte Trio ist das Test-Länderspiel zugleich ihre Premiere im DFB-Dress.

Hansi Flick hat nach dem glücklosen Katar-Abenteuer größere Veränderungen angekündigt. Es scheint, als würde er Wort halten...

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema DFB - Deutscher Fußball-Bund: