RB Leipzigs Poulsen tut WM-Aus von Nkunku leid: "Verdammte Schande"

Al-Rayyan (Katar) - Dänemarks Nationalstürmer Yussuf Poulsen (28) bedauert das WM-Aus seines Freundes und Teamkollegen Christopher Nkunku (25) von RB Leipzig.

Für Christopher Nkunku (25, l.) hätte es nicht schlechter laufen können, er kann nach einer Verletzung nicht an der WM teilnehmen. Yussuf Poulsen (28) hingegen bestreitet für Dänemark am Dienstag sein erstes Spiel gegen Tunesien.
Für Christopher Nkunku (25, l.) hätte es nicht schlechter laufen können, er kann nach einer Verletzung nicht an der WM teilnehmen. Yussuf Poulsen (28) hingegen bestreitet für Dänemark am Dienstag sein erstes Spiel gegen Tunesien.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Der Angreifer verpasst die Weltmeisterschaft in Katar wegen eines Außenbandrisses im Knie kurz vor dem Abflug der französischen Mannschaft.

"Es ist eine verdammte Schande für ihn", sagte Poulsen am Sonntag bei einem Medientermin der Dänen auf ihrem WM-Trainingsgelände in Al-Rayyan.

"Es sollte seine erste WM sein – und er war in den letzten anderthalb Jahren wirklich gut und hat auf höchstem Niveau gespielt."

WM 2022: Iranische Revolutionsgarde droht Trainer sowie Team mit Gefängnis und Folter
WM 2022 WM 2022: Iranische Revolutionsgarde droht Trainer sowie Team mit Gefängnis und Folter

Poulsen und Nkunku sind in Leipzig eng befreundet. "Wir sitzen in der Umkleidekabine nebeneinander und unsere Kinder gehen in dieselbe Einrichtung", sagte Poulsen. "Ich habe mit ihm gesprochen und er ist jetzt natürlich wirklich am Boden."

Titelverteidiger Frankreich und EM-Halbfinalist Dänemark treffen bei der WM in ihrem zweiten Gruppenspiel am 26. November in Doha aufeinander.

Poulsen selbst war wegen eines Muskelfaserrisses zu Saisonbeginn wochenlang ausgefallen und erst am vergangenen Sonntag unter den letzten fünf Spielern gewesen, die für den Kader von "Danish Dynamite" nominiert wurden.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema WM 2022: