Er beerbt seinen eigenen Nachfolger: Ex-DFB-Stürmer zurück auf der Trainerbank!

Leoben (Österreich) - Der Erfolgscoach kehrt zurück! Carsten Jancker (49) führte den österreichischen Klub DSV Leoben per Durchmarsch von der vierten in die zweite Liga - und musste im vergangenen August trotzdem seinen Hut nehmen. Jetzt feiert der deutsche Ex-Nationalstürmer allerdings sein Comeback als Nachfolger seines Nachfolgers.

Mit der deutschen Nationalmannschaft nahm Carsten Jancker (heute 49, r.) 2002 an der WM in Japan und Südkorea teil. Erst im Finale wurde die DFB-Auswahl von Brasilien gestoppt. (Archivfoto)
Mit der deutschen Nationalmannschaft nahm Carsten Jancker (heute 49, r.) 2002 an der WM in Japan und Südkorea teil. Erst im Finale wurde die DFB-Auswahl von Brasilien gestoppt. (Archivfoto)  © PEDRO UGARTE / AFP

Das gab der Traditionsverein aus der Steiermark am Freitagmorgen bekannt. Demnach habe sich der 49-Jährige "sofort bereiterklärt" wieder beim DSV anzuheuern.

"Carsten Jancker ist ein wichtiger Teil unserer Erfolgsgeschichte.
Er hat ein tolles Energielevel und ist vor allem immer sehr loyal zum Klub gewesen", erklärte Sport-Geschäftsführer Andreas Hämmerle im Zuge der Vorstellung.

Erst vor wenigen Monaten wurde diese Loyalität jedoch nicht belohnt, als man unter dem Vize-Weltmeister von 2002 nicht mehr die "Energie" der Vorjahre gespürt hat und sich deshalb "völlig neu" ausrichten wollte.

Trostpreis nach EM-Aus? Kylian Mbappé vor Einstieg bei Traditionsklub!
Fußball International Trostpreis nach EM-Aus? Kylian Mbappé vor Einstieg bei Traditionsklub!

"Im Fußball darf und sollte man nie
zurückblicken und ich habe das Gefühl, dass der Weg mit dem DSV noch nicht zu Ende ist", betrachtet Jancker das Geschehene allerdings nüchtern. "Die Rückkehr zum Verein fühlt sich dadurch jetzt und hier richtig an!"

Der viermalige Deutsche Meister mit dem FC Bayern München folgt damit auf Rene Poms (48), der ihn einst beerbt hatte und dessen Vertrag nach der 0:3-Pleite im Pokal-Halbfinale gegen Rapid Wien am Mittwoch aufgelöst worden war.

Führt Carsten Jancker den DSV Leoben in die österreichische Bundesliga?

Carsten Jancker (heute 49) ließ seine eigene Profi-Karriere in Österreich beim SV Mattersburg ausklingen. (Archivfoto)
Carsten Jancker (heute 49) ließ seine eigene Profi-Karriere in Österreich beim SV Mattersburg ausklingen. (Archivfoto)  © EPA/AGENTUR DIENER/PHILIPP SCHALBER

Die Trennung kam - zumindest auf den ersten Blick - ähnlich überraschend wie damals bei Jancker.

Denn Leoben steht als Aufsteiger derzeit auf einem beachtlichen zweiten Rang im österreichischen Unterhaus und legte auch ohne den ganz großen Sprung einen fantastischen ÖFB-Cup-Lauf hin.

Gegenüber Laola1 bestätigte Poms aber, dass es "unüberbrückbare Differenzen mit dem Vorstand" gegeben habe, auch wenn die Vertragsauflösung letztendlich "einvernehmlich" vollzogen worden sei.

Ex-Bundesliga-Coach Thorsten Fink blamiert sich bei erster Ansprache in Genk
Fußball International Ex-Bundesliga-Coach Thorsten Fink blamiert sich bei erster Ansprache in Genk

Wenn der ehemalige DFB-Knipser an seine und die Arbeit des 48-jährigen Österreichers anknüpfen kann, könnte es für die Steirer bald hoch hinausgehen.

In 67 Partien an der Seitenlinie holte Jancker am Monte Schlacko nämlich starke 49 Siege. Diese Saison wird es wahrscheinlich aber noch nichts mit dem Aufstieg.

Im deutschen Nachbarland darf sich nur der beste Zweitligist über den Klassenwechsel freuen und an der Tabellenspitze grüßt der Grazer AK mit satten 14 Zählern Vorsprung auf den DSV.

Titelfoto: PEDRO UGARTE / AFP

Mehr zum Thema Fußball International: